+49 (0) 2605 98 01 0 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Willkommen am KuBaGym!

    Das Kurfürst-Balduin-Gymnasium ist eine vierzügige Schule im Herzen des Maifeldes, zwischen Mayen und Koblenz gelegen, in der Nähe der Burg Eltz.

  • Gemeinsam stark - die Schule im Park

    Unser Leitbild
    weiterlesen...

  • Motiviertes Lernen: Kein Problem

    Durch angepasste Aufgabenstellungen und didaktisch begründete Unterrichtseinheiten behalten SchülerInnen den Anreiz, gezielt zu lernen
    Lernen Sie uns kennen...

  • Lernen in einem modernen Umfeld

    Das KuBa bietet eine angenehme Lernatmosphäre in einer modern eingerichteten Lernumgebung!

  • Schüler fördern und fordern

    Wir verstehen die Förderung unserer Schülerinnen und Schüler in ihren Interessen und Stärken als eine wesentliche Voraussetzung für motiviertes und erfolgreiches Lernen.

  • MINT: Wir sind dabei!

    Das Kurfürst-Balduin-Gymnasium erhielt im Jahr 2002 als eines der ersten rheinland-pfälzischen Gymnasien Zugang zum MINT-EC-Netzwerk.
    weiterlesen...

  • Mehr als nur Schule

    Kennen Sie schon unsere Bigband? Unser Ruderteam? Unseren Chor?
    Hier erfahren Sie mehr über unsere AGs

Slider Shadow

Entscheidungshilfen für die Oberstufe

Alumin 18Eingebettet in einer Reihe verschiedener schulischer Informationsangebote im Hinblick auf den Übertritt in die gymnasiale Oberstufe, berichteten sechs KuBa-Alumni den Schülerinnen und Schülern der aktuellen Jahrgangsstufen 9 und 10 von ihren Lebenswegen und Erfahrungen nach dem Abitur.

Im Fokus der einzelnen Werdegänge stand dabei jeweils, inwieweit die Oberstufenschulzeit im Allgemeinen sowie die Kurswahl im Speziellen Einfluss auf die individuelle Karriere genommen haben.
So habe sich Marius Gumpert (Abitur 2012), derzeit stv. Filialleiter eines Kreditinstituts in Münstermaifeld, trotz der einen oder anderen zu nehmenden Hürde in der Oberstufe nicht von seinem fest ins Auge gefassten Ziel „Abitur“ abbringen lassen, auch wenn dieses für die absolvierte Ausbildung zum Bankkaufmann keine zwingende Voraussetzung darstellte. Für seinen im Laufe der Jahrgangsstufe 12 gefassten Berufswunsch sei zwar seine Leistungskurswahl rückblickend auch nur bedingt hilfreich gewesen, ganz im Gegensatz zur erhaltenen breiten Allgemeinbildung sowie der Fähigkeit zu selbständigem Arbeiten.
Dagegen empfand Matthias Justen, der nach seinem Abitur 2013 zunächst zwei Jahre mit Reisen verbrachte und anschließend zwei Jahre eine Tätigkeit als Rettungssanitäter ausübte, die Wahl des Biologie- und des Englisch-Leistungskurses als persönlich gewinnbringend, zumal er beides bei seinem 2017 aufgenommenen Medizinstudium in Rumänien nun tagtäglich gebrauchen könne. In der Rückschau gab er den Schülerinnen und Schülern mit auf den Weg, die Oberstufe mit dem nötigen Ernst und Engagement in Angriff zu nehmen, da er selbst bei stärkerer Beherzigung dieser Tipps sicherlich einen leichteren Start ins Studium gehabt hätte.
Dieselben Töne schlug Kevin Papierok (Abitur 2014) an, der sich durch die Oberstufe am KuBa und insbesondere in seinen Leistungskursen Mathematik und Physik sehr gut auf sein Studium der Luft- und Raumfahrttechnik an der RWTH Aachen vorbereitet sah, rückblickend jedoch davor warnte, die Oberstufenschulzeit nicht zugunsten beruflicher Nebentätigkeiten zu kurz kommen zu lassen.
Ein zweiter KuBa-Abiturient des Jahres 2014, Florian Siekmann, hatte ebenfalls seine Leistungskurswahl an seinen Interessen ausgerichtet und konnte den Schülerinnen und Schülern berichten, dass ihm zunächst die Chemie- und Mathematik-Leistungskurse im Studium der Chemie und Biochemie an der LMU München sehr hilfreich gewesen wären, zudem aber auch der Sozialkunde-LK, da er parallel zum Studium noch stark (universitäts-) politisch engagiert und seit Herbst dieses Jahres als bayerischer Landtagsabgeordneter tätig sei.
Ohne konkreten Bezug zu ihrem Studium der Wirtschaftspsychologie, zunächst an der Hochschule Harz in Wernigerode, anschließend an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg in Rheinbach, sah dagegen Daphne Will (Abitur 2016) ihre LK-Wahl. Sie habe Chemie, Französisch und Sozialkunde aus reinem Interesse gewählt, wohingegen sich ihr Studien-/Berufswunsch erst nach dem Abitur manifestiert habe. Trotzdem nützten ihr die erlernten Arbeitsweisen in der Oberstufe für ihr Studium sehr.
Ein etwas kritischeres Bild zeichnete Nina Streit (Abitur 2017), die ihrer Englisch-LK-Wahl wenig Positives abgewinnen konnte. Förderlich für ihren Zugang zur Fremdsprache sei eher ein USA-Aufenthalt nach dem Abitur gewesen. Trotzdem denke auch sie gerne an ihre Oberstufenzeit am KuBa und an außerunterrichtliche Aktivitäten wie etwa die von ihr geleitete Tanz-AG zurück. Gerade diese haben sie in ihrem Berufswunsch, der Ausbildung zur Veranstaltungskauffrau bei einer renommierten Konzert-Agentur in Hamburg, bestärkt.
Einhellig war dagegen wieder das Resümee der Alumni: Man solle sich bei der Kurswahl vor allem von seinen Interessen leiten lassen und die Oberstufe mit dem nötigen Engagement bestreiten. Die aufmerksamen Neunt- und Zehntklässler zeigten ihr Interesse an der Veranstaltung durch eine Vielzahl differenzierter Nachfragen und bewerteten im Nachgang die Berichte der Ehemaligen als interessante und hilfreiche Unterstützung bei der eigenen Entscheidungsfindung.

Das Kurfürst-Balduin-Gymnasium ist eine vierzügige Schule im Herzen des Maifeldes, zwischen Mayen und Koblenz gelegen, in der Nähe der Burg Eltz. Die Trägerschaft hat der Landkreis Mayen-Koblenz.

  • Kurfürst-Balduin-Gymnasium Münstermaifeld
  • +49 (0) 2605 98 01 0
  • sekretariat@kubagym.de
  • Unser Standort

designed by pixenHAHN ...frisches Webha(h)ndwerk ;-)