+49 (0) 2605 98 01 0 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

FranceMobil zu Gast beim KuBa

FranceMobilPresse„Frankreich, seine Kultur und seine Sprache“ - unter diesem Motto sind die 12 Lektoren des FranceMobil in ganz Deutschland unterwegs. Sie besuchen mit ihrem Renault Kangoo Schulen, um als junge Botschafter mit Geschichten, Musik und Literatur das Interesse der deutschen Schüler für die französische Sprache und Kultur zu wecken.

Auch in diesem Jahr besuchte ein FranceMobil-Lektor, Thomas Colin, unsere Schule: „Bonjour. Je m’appelle Thomas.“ Als Botschafter der französischen Sprache konnte er spielerisch mehrere Klassen mit einem sehr abwechslungsreichen und dem Alter der Schüler entsprechenden Programm begeistern.
Die Schülerinnen der 8a konnten zuerst ihre Nachbarn vorstellen, bevor sie „Comment ça va?“ spielten. Hier mussten sie, je nach Antwort, aufstehen und die Plätze tauschen. Diese „Reise nach Jerusalem à la française“ machte ihnen trotz Hitze viel Spaß. Sie zögerten nicht für das nächste Spiel „la course aux mots“ – das Rennen nach Wörtern –, so schnell wie möglich und für das ganze Alphabet, Wörter mit den passenden Anfangsbuchstaben an die Tafel zu schreiben. Aber Wörter, die in beiden Mannschaften gleich waren, galten nicht! Manche Buchstaben waren schwierig, dennoch mit Thomas‘ Hilfe – immer nur in französischer Sprache – konnte jede Mannschaft das Ziel erreichen.
Der Leistungskurs der Jahrgangsstufe 12 sollte die Frage beantworten: wie sehe ich meine Zukunft nach dem Abitur? Thomas erklärte, wie viele Möglichkeiten es gibt, in einem französischsprachigen Land ein Jahr zu verbringen. Dann wurde das Hörverständnis auf die Probe gestellt: Wer hört am schnellsten die in französischen Liedern versteckten Wörter, die abgebildet sind? Thomas gab den Schülerinnen Tipps, wie sie mit Hilfe der Medien ihre Sprachkenntnisse auch erweitern können.
Die Klasse 6b musste – wie beim Galgenspiel – den Namen der FranceMobil-Puppe finden: François! Die Schüler übten dabei – mit Thomas Hilfe – die Aussprache der Buchstaben. Dann erfuhren die Kinder, dass Rheinland-Pfalz Partnerland des Burgund ist. Sie schauten einen Film über dessen Hauptstadt Dijon mit dem Auftrag, auf Deutsch zu erzählen, was sie gesehen hatten. Sie konnten einige neue Wörter wie Markt, Kirche, Altstadt oder Brunnen auf Französisch lernen und trainierten mit einem Spiel ihr Vokabeln Gedächtnis. Zum Schluss war noch Zeit für ein Tierspiel, bei dem sie eine zum „éléphant“ oder „lion“ passende Geste machen mussten, bevor die Geste getauscht wurde: der Löwe durfte einen Elefanten darstellen! Schnelligkeit war angesagt: vite, vite! Auch die 7a konnte die verschiedenen Spiele mit viel Freude ausprobieren.
Initiiert wurde das Projekt FranceMobil im September 2002 von der Französischen Botschaft in Deutschland und der Robert Bosch Stiftung mit der Unterstützung von Renault Deutschland. Das aktuelle Programm des FranceMobil ist bei Schülern und Lehrkräften des KubaGym wieder gut angekommen: „Ça vaut le coup! (dt. das lohnt sich)“

Das Kurfürst-Balduin-Gymnasium ist eine vierzügige Schule im Herzen des Maifeldes, zwischen Mayen und Koblenz gelegen, in der Nähe der Burg Eltz. Die Trägerschaft hat der Landkreis Mayen-Koblenz.

  • Kurfürst-Balduin-Gymnasium Münstermaifeld
  • +49 (0) 2605 98 01 0
  • sekretariat@kubagym.de
  • Unser Standort

designed by pixenHAHN ...frisches Webha(h)ndwerk ;-)