+49 (0) 2605 98 01 0 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Medaillenregen bei der DJM

KölnDJM 18Sechs Medaillen in sieben gemeldeten Rennen bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften spiegeln das hohe Leistungsniveau des Rennruderns der Rudergesellschaft Treis-Karden wieder.

Mit zwei Goldmedaillen, drei Silber- und einer  Bronzemedaille ist die RG Treis-Karden erfolgreichster RLP- Verein dieser Titelkämpfe.
Zudem wurden eine Weltmeisterschaftsnominierung für Jonas Wiesen und eine Europameisterschaftsnominierung für Tim Bier ausgesprochen.
Sieben Sportler der RG Treis-Karden waren in verschiedenen Rennen und Renngemeinschaften in Köln gemeldet, die in ihren Altersklassen zum Teil schon hohe Erfolgswahrscheinlichkeiten auf den Gewinn einer Medaille vorweisen konnten.
Der erfahrene Steuermann Jonas Wiesen, „Altmeister“ an den Steuerseilen, hatte im Achter und im Vierer mit Steuermann seine Mannschaften fest im Griff und gewann mit ihnen überlegen zwei Goldmedaillen. Bei der WM U23 in Polen  wird er im „Deutschlandachter U23“ an den Start gehen.
Tim Bier qualifizierte sich durch Einerleistungen in einem Leichtgewichts-Vierer der Renngemeinschaft Treis-Karden, Hamburg und Eberbach, mit dem er die DM-Silbermedaille errang und sich zur Europameisterschaft in Weißrussland qualifizierte.
Der Spitzennachwuchs Julia Bischof errang im Leichtgewichtszweier U19 mit Lea Lützen (Hamburg) in einem spannenden Finale die Bronzemedaille und in Renngemeinschaft mit Mölln und Essen konnte der Zweier auf der 2000 Meter Wettkampfstrecke eine schöne Silbermedaille hinzufügen.
Simon Haible und Julian Harwardt hatten schon bei drei Prüfungsregatten ihre Anwartschaft auf einen Treppchenplatz gezeigt. Im Leichtgewichtszweier U17 fuhren sie auf der 1500 Meter Wettkampfstrecke möglichst ökonomisch und diszipliniert über Vorlauf, Hoffnungslauf und Halbfinale in den Endlauf. Mit höchster Konzentration und Anstrengung ruderten sie sich auf den Silberrang, hinter dem Top-Favoriten aus Koblenz und vor dem Mitfavoriten aus Hameln.
Hanna Walter und Katharina Nitzsche komplettierten den Erfolg mit einem 2. Platz im Kleinen Finale des Leichtgewichts-Zweiers U19.
Trainiert und vor Ort betreut wurden die Ruderinnen und Ruderer von Dominik Keller sowie Dagmar und Michael Hippert. Alle Medaillen und Nominierungen fallen Schülerinnen und Schülern sowie Absolventinnen und Absolventen des KuBa-Gymnasiums zu, mit dem die RG eine fundierte Talentsichtung und Förderung betreibt.

Das Kurfürst-Balduin-Gymnasium ist eine vierzügige Schule im Herzen des Maifeldes, zwischen Mayen und Koblenz gelegen, in der Nähe der Burg Eltz. Die Trägerschaft hat der Landkreis Mayen-Koblenz.

  • Kurfürst-Balduin-Gymnasium Münstermaifeld
  • +49 (0) 2605 98 01 0
  • sekretariat@kubagym.de
  • Unser Standort

designed by pixenHAHN ...frisches Webha(h)ndwerk ;-)