+49 (0) 2605 98 01 0 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Jugendliche für Politik interessieren

Juniorwahl 19Auch in diesem Jahr hat ein Team von engagierten Wahlhelferinnen und Wahlhelfern im Rahmen des Demokratieprojektes die Juniorwahl zur Europawahl 2019 organisiert.

Die Schülerinnen und Schüler übernahmen in ihren Positionen als Wahlhelferinnen und Wahlhelfer aktiv Verantwortung. Schon im Vorfeld schrieben sie Wahlbenachrichtigungen, legten Wählerverzeichnisse an und bereiteten ihre Mitschülerinnen und Mitschüler auf den Ablauf der Wahl vor. Am Wahltag erlebten sie die Komplexität einer Wahl hautnah. So konnten die schon geübten Wahlhelferinnen und Wahlhelfer zusammen mit den „Neuen“ Erfah-rungen sammeln.
Die wählenden Schülerinnen und Schüler übten sich in Demokratie, indem sie am Wahltag entschieden und das Schulergebnis dann mit den Ergebnissen weiterer Schulen zu einem Gesamtergebnis zusammengefügt sahen.
David (Wahlhelfer): „Ich finde die Juniorwahl gut, da zum einen die Jugendlichen, die noch nicht 18 Jahre alt sind, auf die Wahlen vorbereitet werden. Zum anderen zeigt es auch, wie die jüngere Generation politisch eingestellt und wie die Stimmung in dieser Generation ist.“
Alina (Wahlhelferin): „Ich finde die Juniorwahl gut, weil sich auch Jugendliche, welche noch nicht wählen gehen dürfen, mit der Politik beschäftigen und sich Gedanken über einzelne Parteien machen. Außerdem ist es interessant zu sehen, wie die Jugendlichen im Endergebnis abgestimmt haben.“
Wir bedanken uns bei allen Lehrerinnen und Lehrern unserer Schule für die Unterstützung unseres Demokratieprojekts, sowie bei den Fachlehrkräften, die den Wahlgang in ihrem Unterricht ermöglichten und im Fachunterricht Demokratie in Theorie und Praxis vermitteln, Stefanie Grunert, die die Ausleihbibliothek für einem Tag zum Wahllokal werden lässt und Simone Weiler und Stefanie Velten, die Nachfragen nach Wahlbenachrichtigungen geduldig beantworten.
Wir sind froh, ein so zukunftsorientiertes Projekt durchführen zu können und freuen uns auf weitere Jahre der Juniorwahl. Solltet ihr Interesse an der Teilnahme am Juniorwahlprojekt als Wahlhelfer/in haben, wendet euch an Miriam Dolić oder Susanne Tobies.
Die Juniorwahl zur Europawahl 2019 wird bundesweit gefördert durch das Europäische Parlament, das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und die Bundeszentrale für politische Bildung. Gefördert wird die Juniorwahl zur Europawahl 2019 in Rheinland-Pfalz durch den Landtag Rheinland-Pfalz, das Ministerium für Bildung Rheinland-Pfalz und die Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz.  
Seit 1999 wird die Juniorwahl als „best-practice-Projekt“ zur politischen Bildung bundesweit zu Landtagswahlen, Bundestagswahlen und Europawahlen durchgeführt. Seither haben sich schon mehr als 3 Millionen Jugendliche beteiligt, wodurch die Juniorwahl zu den größten Schulprojekten in Deutschland zählt.

Das Kurfürst-Balduin-Gymnasium ist eine vierzügige Schule im Herzen des Maifeldes, zwischen Mayen und Koblenz gelegen, in der Nähe der Burg Eltz. Die Trägerschaft hat der Landkreis Mayen-Koblenz.

  • Kurfürst-Balduin-Gymnasium Münstermaifeld
  • +49 (0) 2605 98 01 0
  • sekretariat@kubagym.de
  • Unser Standort

designed by pixenHAHN ...frisches Webha(h)ndwerk ;-)