+49 (0) 2605 98 01 0 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fachübergreifendes Projekt in der MSS 11

Projekt11 19Am Schuljahresende beschäftigten sich die MINT-EC Schülerinnen und Schüler der 11. Jahrgangstufe über einen Zeitraum von sechs Wochen, zunächst in Form einer Hausaufgabe und in der Woche vom 18.06.2019 bis zum 26.06.2019 intensiv in gemeinsamer Projektarbeit, mit fachübergreifenden und fächerverbindenden Fragestellungen.

Dieses Projekt findet seit 1998 mit unterschiedlichen Themen einmal im Jahr statt. In diesem Jahr standen die Themen „Vom Schmuddelkind zum Musterknaben? - Wie nachhaltig ist Essen?!“,  „Energieoffensive Japan: Umstellung der Wirtschaft auf Wasserstoff bis 2040“ und „Alles aus Zucker!?“ für die Schülerinnen und Schüler zur Auswahl.
Die Schülerinnen und Schüler, die das Thema Essen gewählt hatten, beschäftigten sich zunächst in der Schule mit Recherchen und der Planung des Programms für eine Exkursion nach Essen. Sie stellten Kontakte mit Behörden und Firmen her und machten Termine mit Fachleuten aus. Im Anschluss daran fuhr die Gruppe drei Tage nach Essen. Vor Ort konnte den Fragestellungen nachgegangen werden, welche Auswirkungen der Strukturwandel für das Ruhrgebiet hatte, inwieweit die Folgen noch zu spüren sind und wie nachhaltig Essen im Vergleich zu anderen Städten ist.
Die Schülerinnen und Schüler, die sich mit der Energieoffensive Japans auseinandersetzten, beantworteten aus der Sicht verschiedener Fächer, ob aus Sonnenenergie so viel Wasserstoff produzieren werden kann, dass eine Wasserstoffwirtschaft mit Wasserstoff als Energieträger möglich ist. Ein Highlight war der Besuch der Wasserstofftankstelle „H-2-Mobility“  im Autohof Koblenz-Metternich. Herr Falk betankte dort seinen Mirai mit Wasserstoff innerhalb von vier Minuten und erklärte, dass er mit seinem Wasserstoffauto nun eine Reichweite von mindestens 500 km hat. Die Schülerinnen und Schüler staunten nicht schlecht, als Herr Falk weiter ausführte, dass „grüner“ Wasserstoff der CO2-freie und feinstaubfreie Energieträger der Zukunft sein wird und Kohle bzw. Erdöl vollständig ersetzen wird. Alle ingenieurtechnischen Voraussetzungen dazu seien heute schon gegeben. Hochmotiviert durch die Erkenntnisse am externen Lernort, erstellten die Schülerinnen und Schüler einen aussagekräftigen Kurzfilm zum Thema, in der Hoffnung, dass Deutschland dem Beispiel Japans einer Wasserstoffwirtschaft folgt.
Alles aus Zucker!? lautete der Titel des dritten Projektes. Die Schülerinnen und Schüler hatten die Möglichkeit, ihren Interessen folgend eigene Schwerpunkte zu setzen und in diesen Bereichen methodisch variabel zu recherchieren. So fanden sie heraus, in welchen Nahrungsmitteln - auch versteckt - Zucker enthalten ist und wie dieser auf den Körper wirkt. Lobbyismus und Sponsoring bildeten weitere Schwerpunkte. Schließlich erörterten sie, unter welchen Bedingungen gesunde Nahrung Einzug in unsere Schule halten kann.
Alle 102 Schülerinnen und Schüler widmeten sich hochmotiviert außerhalb von Notengebung mit 11 Lehrerinnen und Lehrern aktuellen fachübergreifenden Fragestellungen, die sie am letzten Projekttag in einer methodisch überzeugenden Präsentation vor großem Publikum beantworteten.

Das Kurfürst-Balduin-Gymnasium ist eine vierzügige Schule im Herzen des Maifeldes, zwischen Mayen und Koblenz gelegen, in der Nähe der Burg Eltz. Die Trägerschaft hat der Landkreis Mayen-Koblenz.

  • Kurfürst-Balduin-Gymnasium Münstermaifeld
  • +49 (0) 2605 98 01 0
  • sekretariat@kubagym.de
  • Unser Standort

designed by pixenHAHN ...frisches Webha(h)ndwerk ;-)