+49 (0) 2605 98 01 0 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Überragender Mathematik-Schüler

Spitzley 19Bereits im letzten Jahr hatte Yannik Spitzley mit drei anderen MINT-EC-Schülerinnen und –Schülern äußerst erfolgreich am internationalen Modellierungswettbewerb IM2C teilgenommen.

Dies veranlasste ihn, trotz der heißen Endphase des Abiturs im März diesen Jahres, erneut die Herausforderung im mathematischen Modellieren zu einer speziellen Fragestellung zu suchen. Dabei waren den Wettbewerbsteilnehmern keine Parameter und Indikatoren vorgegeben. Alles musste selbst erarbeitet, gewichtet, modelliert und berechnet werden. Der IM2C vermittelt den Schülern eine tiefere Erfahrung, wie Mathematik unsere Welt erklären kann und wie das Arbeiten mit Mathematik aussieht.
Echte Probleme erfordern eine Mischung verschiedener Arten von Mathematik für ihre Analyse und Lösung. Und echte Probleme brauchen Zeit und Teamwork. Da Yannik aber abiturbedingt keine Mitstreiter gewinnen konnte, bearbeitete er die diesjährige Fragestellung „Wie viele Menschen verträgt die Erde?“ des Mannschaftswettbewerbs kurzerhand alleine. Dabei recherchierte, modellierte und präsentierte er seine Ergebnisse so erfolgreich, dass er von der nationalen Wettbewerbsleitung ausgewählt wurde, um in den internationalen Wettbewerb mit Teams aus anderen Ländern zu treten. Deshalb musste er alle seine Ergebnisse ins Englische übersetzen - und hatte dazu nur ein paar Tage Zeit. Hierbei wurde er von seiner Englischlehrerin Swantje Filby als Korrekturleserin unterstützt.
Auch im internationalen Wettbewerb konnte er überzeugen. „Honorable Mention“ - lobende Erwähnung steht auf der Urkunde, die Yannik erfreut in den Händen hält. Damit ist eine hohe Kategorie bezeichnet. Schulleiterin Christiane Hof-mann gratulierte dem erfolgreichen Schüler sowie seinem betreuenden Mathematiklehrer Dr. Jörg Kreutz im Namen der ganzen Schulgemeinschaft recht herzlich.
Außerdem wurden die Schule und Yannik in der Woche zuvor benachrichtigt, dass er in der ersten Runde des diesjähri-gen Bundeswettbewerbs Mathematik einen ersten Preis erhalten hat. Ein solcher wurde in Rheinland-Pfalz in allen Altersstufen insgesamt nur sechsmal vergeben.
Yanniks nun ehemalige Lehrkräfte zeigten sich sehr erfreut über diese beiden großartigen Auszeichnungen und wünschten ihm für sein im Herbst beginnendes Mathematikstudium alles Gute, jede Menge Freude und weiterhin viel Erfolg.

Das Kurfürst-Balduin-Gymnasium ist eine vierzügige Schule im Herzen des Maifeldes, zwischen Mayen und Koblenz gelegen, in der Nähe der Burg Eltz. Die Trägerschaft hat der Landkreis Mayen-Koblenz.

  • Kurfürst-Balduin-Gymnasium Münstermaifeld
  • +49 (0) 2605 98 01 0
  • sekretariat@kubagym.de
  • Unser Standort

designed by pixenHAHN ...frisches Webha(h)ndwerk ;-)