+49 (0) 2605 98 01 0 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

ICHOFrerichsMatthias Frerichs, Schüler der Jahrgangsstufe 12 unserer MINT-EC-Schule, hat auch dieses Jahr am internationalen Wettbewerb IChO teilgenommen und es sogar bis in die dritte von vier Auswahlrunden geschafft. Er gehört somit zu den besten Oberstufenschülern deutschlandweit im Fachbereich Chemie.

Für sein erfolgreiches Abschneiden wurde Matthias Frerichs durch unsere Kultusministerien Vera Reiß mit einem Sachbuchpreis geehrt und durfte im März an der Uni Göttingen am bundesweiten Auswahlseminar teilnehmen. Zudem erhält er die Gelegenheit, ein Praktikum in einem Chemiearbeitskreis an einer deutschen Hochschule seiner Wahl zu absolvieren.

Montag, 05 September 2016 14:06

FranceMobil zu Gast beim KuBa-Gymnasium

geschrieben von

FranceMobilAuch in diesem Jahr parkte der markante weiße Renault Kangoo auf dem Schulhof des KuBa-Gymnasiums: Die Lektorin Héloïse Mochulpich war mit ihrem FranceMobil zu Gast. Insgesamt zwölf französische Lektorinnen und Lektoren sind in diesem Schuljahr in ganz Deutschland mit ihrem jeweiligen Mobil unterwegs. Ihre Mission: Kindern und Jugendlichen ein aktuelles Bild ihres Heimatlandes vermitteln und die Schülerinnen und Schüler für die französische Sprache begeistern.

Die Lektoren gestalten dazu stets ein individuelles und abwechslungsreiches Programm. So auch Héloïse aus Straßburg, die für ihre Tätigkeit als Lektorin ein Jahr in Mainz lebt, von wo aus sie mit ihrem Renault Kangoo in ganz Rheinland-Pfalz und im Saarland unterwegs ist.
Am Kurfürst-Balduin-Gymnasium traf die junge Französin im Laufe des Vormittags auf fünf verschiedene Lerngruppen. Die Schülerinnen und Schüler aus der 6a und 6ad konnten z.B. bei einem Würfelspiel ihre im Anfängerunterricht gesammelten Französischkenntnisse anwenden. Je nach Zahl mussten die Lernenden eine Frage nach ihrem Namen, ihrem Alter, ihrem Geburtsort, ihren Freizeitaktivitäten, ihren Vorlieben oder eben nach „tout“ (dt. allem) beantworten. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6a lernten darüber hinaus mithilfe von Bildern die Namen von Tieren auf französisch. Die Klasse 8a konnte neben dem Würfelspiel ihren Wortschatz unter Beweis stellen (Wer kennt schneller mehr Worte auf französisch?), indem sie in Gruppen gegeneinander antraten. Besonders gut gefallen hat den Schülerinnen und Schülern des 8. Jahrgangs als auch den Lernenden aus den Leistungskursen des Jahrgangs 11 und 12 ein Spiel, bei dem die Titel aktueller frankophoner Lieder u.a. von Zaz, Stromae oder Louane herausgehört und entsprechenden Folienschnipseln zugeordnet werden mussten.
Die Kommunikation erfolgte an diesem Vormittag in jeder der fünf Gruppen in französischer Sprache. Lediglich in den letzten 5 Minuten eines jeweiligen Programms wurde eine offene Fragerunde auf Deutsch durchgeführt.
Initiiert wurde das Projekt FranceMobil im September 2002 von der Französischen Botschaft in Deutschland und der Robert Bosch Stiftung mit der Unterstützung von Renault Deutschland. Das aktuelle Programm des FranceMobil ist bei Schülern und Lehrkräften des KubaGym wieder gut angekommen. „On s'est bien amusé (dt. wie hatten Spaß)“, resümiert die Organisatorin Wiebke Weihmann die Veranstaltung.

KölnDM16Wieder ein nationaler Titel für Alexander Diedrich und die Rudergesellschaft Treis-Karden. Bei den Deutschen Kleinboot-Meisterschaften auf dem Fühlinger See bei Köln gewinnt er mit seinem Zweierpartner Felix Brummel (Münster) überlegen die Deutsche Meisterschaft im Leichtgewichts-Zweier.

Nach dem Vorlaufsieg und dem Halbfinalsieg setzt sich die Mannschaft Treis-Karden/Münster schon früh an die Spitze des Endlauffeldes und diktiert das Rennen. Der Hauptgegner, die Mannschaft aus Frankfurt/Mühlheim, liegt bereits bei Streckenhälfte  eine Bootslänge dahinter. Schlagmann Alexander erhöht noch einmal die Schlagfrequenz und geht mit Partner Felix Brummel nach 2000 Metern mit fast zwei Bootslängen als Erster über die Ziellinie. Die Bronzemedaille in diesem schnellen Rennen gewinnt mit drei Bootslängen Rückstand  die Mannschaft aus Hamburg. Insgesamt vergab der deutsche Ruderverband sieben nationale Titel in den Kleinbooten. Die Deutsche Kleinbootmeisterschaft ist wegen der Leistungsdichte, den großen Meldefeldern und von der Bedeutung der wichtigste nationale Titelkampf.
Alexander Diedrich, wohnhaft in Polch, hat das Rudern am Kurfürst Balduin-Gymnasium Münstermaifeld kennen gelernt, der Partnerschule des Sports.

Montag, 05 September 2016 13:56

Bezirksentscheid beim Vorlesewettbewerb in Koblenz

geschrieben von

HomepageAlle Regionalsieger (neun Jungen und zwei Mädchen) des diesjährigen Vorlesewettbewerbs, veranstaltet vom Börsenverein des deutschen Buchhandels, kamen am 06.04.2016 in die Stadtbibliothek nach Koblenz, wo zwei Bezirkssieger ermittelt wurden.
Nachdem Elias Tetzlaff aus Brachtendorf, Schüler der Klasse 6d, den von Stefanie Grunert organisierten schulinternen Lesewettbewerb gewonnen hatte und auch den Regionalentscheid am 22.02.2016 in Andernach für sich entscheiden konnte, trat er in Koblenz beim Bezirksentscheid an.

Auch hier lasen die Schüler drei Minuten lang aus einem vorbereiteten Text ihrer Wahl vor, um anschließend ihre Fähigkeiten beim zweiminütigen Lesen eines unbekannten Textes ebenso unter Beweis zu stellen.
Elias Tetzlaff las aus "Bühne frei für Louis" von Pete Johnson vor, der unbekannte Text war dem Jugendbuch "Der Sommer, als wir den Esel zähmten" von Anette Roeder entnommen.
Das Leseniveau war durchweg sehr hoch, alle Schülerinnen und Schüler beeindruckten durch ihre Lesefertigkeiten und die Art ihrer Vorträge.
Wenn es auch am Ende nicht zu einem Sieg reichte - es gewannen Julian Freisberg vom Gymnasium Höhr-Grenzhausen und Max Reich vom Hilda-Gymnasium Koblenz - so hat Elias dennoch seine Schule sehr gut vertreten und seine Lesefähigkeit durchaus unter Beweis gestellt.
Alle Teilnehmer erhielten ein Buchpräsent und eine Urkunde.

Montag, 05 September 2016 13:52

„KuBa-Treff“ findet große Resonanz

geschrieben von

KuBaTreffAm vergangenen Freitag hat das Kurfürst-Balduin Gymnasium in Münstermaifeld seine hauseigene Caféteria bereits zum zweiten Mal zu einem bunten Treffpunkt für Flüchtlingskinder und Jugendliche sowie deren Familien gemacht. Eine engagierte Gruppe von LehrerInnen und SchülerInnen aller Jahrgangstufen will damit ein neues Angebot und die Möglichkeit der ungezwungenen und offenen Begegnung auf dem Maifeld bieten.

Bereits der erste Termin des „KuBa-Treffs“ war ein voller Erfolg, die Resonanz größer als bei der Kurzfristigkeit der herausgegebenen Information gedacht. Die entspannte, herzliche Atmosphäre war für die Teilnehmenden nicht weniger wohltuend als die Offenheit und Fröhlichkeit, die die Familien und Kinder bei diesem gemeinsamen Nachmittag zeigten. Jenseits aller Sprachbarrieren bietet sich hier der Raum für echtes Miteinander – so auch das Motto, unter dem das erste der geplanten wöchentlichen KuBa-Treffen stand: Café Miteinander. Jeder Freitag wird zukünftig ein anderes Thema haben, das vor allem Jugendliche und Kinder ansprechen und ihnen eine Möglichkeit des Austauschs mit anderen Schülern ihres Alters ermöglichen soll. So wird gebastelt, gebacken, gespielt und vieles mehr. Natürlich dürfen und sollen dabei auch die Teilnehmenden selbst ihre Ideen, Wünsche und Anregungen einbringen, so dass ein Angebot geschaffen werden kann, das für alle einen geselligen und anregenden Wochenausklang bedeutet.
Wer mehr erfahren oder einfach mal reinschnuppern möchte beim KuBa-Treff ist herzlich eingeladen, sich unter folgender E-Mailadresse zu melden:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Die Termine für die weiteren Treffen sowie das jeweilige Motto finden Sie im zum Download bereitstehenden Flyer.

MINTTalente2Das KuBa-Gymnasium konnte MINT-EC Zertifikate mit Auszeichnung an die Abiturientin Anika Sesterhenn und die Abiturienten Fabian Junglas, Tristan Junglas, Sebastian Lossen und Christopher Maneth verleihen. Dabei wird das MINT-EC-Zertifikat ausschließlich von den bundesweit 212 MINT-EC-Schulen an Abiturientinnen und Abiturienten vergeben, die sich während der gesamten Schullaufbahn über den Unterricht hinaus im MINT-Bereich engagiert haben. Die Stufen des Zertifikates ermöglichen eine Differenzierung zwischen interessierten und überdurchschnittlich begabten Schülerinnen und Schülern einerseits und herausragenden und weit über das zu erwartende Maß engagierten andererseits. Unsere Schüler engagierten sich mit herausragenden Leistungen beim Internationalen Chemiewettbewerb, in der First-Lego-League, bei den Frauenhofer-MINT-EC Mathetalents, im MINT-Wahlfach mit  vielen Projekten, in Jugend forscht Wettbewerben, in  MINT-EC Camps sowie im Durchführen von Messen-Steuern-Regeln Kursen für Eltern mit ihren Kindern.

Montag, 09 Mai 2016 08:16

Abiturientin absolviert Math-Talent Programm

geschrieben von

FraunhoferPressefotoZusammen mit 23 anderen jungen Talenten aus ganz Deutschland hat Anika Sesterhenn, Abiturientin des Kurfürst-Balduin-Gymnasiums in Münstermaifeld, erfolgreich an einem Förderprogramm des Fraunhofer Instituts und MINT-EC Vereins teilgenommen.
Das Programm bietet mathematisch begabten Jugendlichen in fünf mehrtägigen Workshops die Möglichkeit, sich an die Bereiche der angewandten Forschung heranzutasten und eigene Projekte zu entwickeln. Nach dem Start im Januar 2014 arbeiteten vier Projektgruppen zwei Jahre daran, eine selbstprogrammierte Drohne autonom fliegen zu lassen, eine App zu entwickeln, die den Nutzer beim Poolbillard unterstützt, ein E-Bike zu optimieren oder einen eigenen Roboter zu bauen. In Ausflügen an die Technische Universität und das Fraunhofer Institut in Kaiserslautern waren die Jugendlichen hautnah an der mathematischen Spitzenforschung und konnten Einblicke in die Berufspraxis eines Mathematikwissenschaftlers gewinnen.
Dies ist bereits der zweite Durchlauf des 2012 gestarteten Projekts, das nicht nur die mathematischen Fähigkeiten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer fördert, sondern auch zu vielen Freundschaften beiträgt, die nach der Abschlussveranstaltung im Juni 2016 gewiss noch lange bestehen werden.

Montag, 09 Mai 2016 08:13

Jugendruderlager in Treis-Karden

geschrieben von

Treis-Karden TL 16Der Ruderernachwuchs bereitete sich in den Osterferien mit einem Ruderlager in Treis-Karden auf die anstehende Saison vor.
Die Sportlergruppe bestand aus Jugendlichen der Fortgeschrittenen-Ruder-AG des Kurfürst-Balduin-Gymnasiums aus Münstermaifeld, der Partnerschule des Sports.
Unter der Leitung von Dagmar Hippert und Petra Walter wurde in den sechs Tagen die Rudertechnik verbessert und Mannschaften gebildet.

Montag, 09 Mai 2016 08:09

KuBa-Gymnasium verabschiedet Abiturientia 2016

geschrieben von

KuBaGymAbi2016Korrektur3Am letzten Freitag vor den Osterferien hatten sich das Kollegium, Vertreter der Eltern- und Schülerschaft sowie die Eltern und Angehörigen der Abiturientinnen und Abiturienten in der festlich geschmückten Sporthalle des Kurfürst-Balduin-Gymnasiums eingefunden, um die jungen Erwachsenen in feierlichem Rahmen offiziell aus den Schulmauern zu entlassen. Für insgesamt 86 Abiturientinnen und Abiturienten beginnt mit der Erreichung des lang ersehnten Zieles ein neuer Lebensabschnitt. Sie sind nun in Besitz ihres Zeugnisses der Reife und wie bereits in den vorherigen Jahren weisen viele Abiturzeugnisse hervorragende Leistungen aus. Insgesamt 19 Abiturientinnen und Abiturienten erreichten ein Gesamtergebnis mit einer Eins vor dem Komma.
Den ersten Liedbeitrag „Vois sur ton chemin“ des KuBa-Chores unter der Leitung von Ulrich Bauer, welcher die Feierstunde musikalisch untermalte, aufgreifend, betonte Schulleiterin Madeleine Dazert-Balthasar in ihrer Ansprache die Bedeutung des heutigen Tages, den eigenständigen Schritt in einen neuen Lebensabschnitt, in die Zukunft. Dabei eigneten sich die im Lied genannten Begriffe „Welle der Hoffnung, Lebenseifer, Weg des Ruhms“ in besonderer Weise zur Einstimmung. Kenntnisse und Erfahrungen, im Elternhaus grundgelegt, in der Schule fortgesetzt und erweitert, die Arbeit an sich selbst, die Entwicklung eines begründeten Standpunktes, all dies seien Koordinaten für ein zukunftsfähiges Navigationssystem, das es den jetzt ehemaligen Schülerinnen und Schülern ermögliche, sich zu orientieren und sicher in der Welt zurechtzufinden, so die Schulleiterin.            
Eingerahmt von weiteren musikalischen Beiträgen des KuBa-Chores sowie Alisha Scholl, deren Sologesang Michael Lohr auf der Gitarre begleitete, würdigten Maximilian Mumm als Bürgermeister der Verbandsgemeinde Maifeld, Robert Ritter als Vertreter des Schulelternbeirates, Manfred Zimmer als Vertreter des Kollegiums sowie Janine Grün, Luisa Fuhrmann und Anne Steiner als Vertreterinnen der Schülerschaft die diesjährige Abiturientia. Das Schlusswort für die Abiturientia sprach David Weidung.    
Nach dem feierlichen Einmarsch aller Abiturientinnen und Abiturienten über den roten Teppich überreichte Madeleine Dazert-Balthasar unter dem Applaus der anwesenden Gäste schließlich die Zeugnisse der allgemeinen Hochschulreife. Darüber hinaus wurden auch in diesem Abiturjahrgang viele Schülerinnen und Schüler für besondere Verdienste und Leistungen geehrt.    
Gleich drei Buchpreise der Ministerin und des Fördervereins konnten für ihre vorbildliche Haltung und ihren beispielhaften Einsatz in der Schule an Carla Goebel, Anica Jungfleisch und David Weidung überreicht werden.  
Den Buchgutschein des Landrates für das beste Abitur mit dem Notendurchschnitt 1,1 erhielt Anika Sesterhenn. Sie wurde außerdem für ihre hervorragenden Leistungen im Fach Mathematik sowie im MINT-Bereich geehrt.  
Ein weiterer Buchpreis für hervorragende fachliche Leistungen im Fach Biologie ging an Joanna Glanzer.
Mit einer einjährigen Mitgliedschaft in der Gesellschaft Deutscher Chemiker wurden die Leistungen von Fabian Junglas, Tristan Junglas und Judith Lehmen gewürdigt. Eine einjährige Mitgliedschaft in der Deutschen Physikalischen Gesellschaft erhielten Sebastian Lossen, Stephan Naunheim, Florian Stein, Kathrina Theisen und Jannik Zenner. Sebastian Lossen bekam über die Mitgliedschaft hinaus ebenfalls einen Buchpreis. Neben Anika Sesterhenn erhielten Fabian Junglas, Triastan Junglas, Sebastian Lossen und Christopher Maneth das MINT-EC-Zertifikat.    
Rosen als Auszeichnung und Dank erhielten Gabriel Ackermann, Tim Ackermann, Lena Altena, Janine Fuchs, Carla Goebel, Anika Sesterhenn und Sebastian Thomas für die Unterstützung von Anke Sattler bei der Einrichtung und erstmaligen Umsetzung des Schulsanitätsdienstes. Weitere Rosen für langjähriges Engagement im AG-Bereich wurden Gabriel Ackermann, Malte Emrich, Alina Gilles (Theater-AG), Mareike Blettner, Carla Goebel, Joanna Glanzer (Chor-AG) sowie Lukas Klippel und Stephan Naunheim (Big Band) überreicht.
Mit „An Irish Blessing“ entließ der KuBa-Chor schließlich die Abiturientia in den zweiten Teil der Feierlichkeiten in die Stadthalle.
Mit dem Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife endet die Schulzeit am Kurfürst-Balduin-Gymnasium für:
Maike Abramowski, Alexander Acht, Gabriel Ackermann, Katrin Ackermann, Tim Ackermann, Lena Altena, René Barden, Robin Bartsch, Paul Becker, Paul Berens, Mareike Blettner, Chiara Caspari, Kevin Dillmann, Malte Emrich, Lena Endres, Marie Fischer, Peter Friedrich, Janine Fuchs, Alicia Geibel, Jessica Gelszus, Alina Gilles, Joanna Glanzer, Timo Göbel, Lorenz Gockeln, Carla Goebel, Franziska Groiß, Vanessa Haag, Anna Hack, Benjamin Hoidis, Nils Huntke, Sören Jäger, Jonas Johann, Natalie Joos, Anica Jungfleisch, Fabian Junglas, Sebastian Junglas, Tristan Junglas, Thomas Kaiser, Anja Kattanek, Lars Klee, Niklas Klein, Jana Klinkner, Lukas Klippel, Moritz Klöckner, Lena Kohl, Elena Kopp, Alexander Kuhn, Judith Lehmen, Laura Loch, Philipp Loch, Kimberly Löcher, Sebastian Lossen, Annika Lüke, Christopher Maneth, Vanessa Mattern, Johannes Meißner, Maurice Merkert, Charlotte Mohrs, Johanna Müller, Jonathan Müller, Stephan Naunheim, Laura Nitzsche, Martin Offenberg, Leon Prieß, Dennis Rippel, Alexandra Ritter, Anna Rüber, Meike Rüber, Maximilian Sackenheim, Meike Sauer, Melina Scherhag, Laura Schmich, Jonathan Schmitt, Philipp Schüller, Frieda Schweitzer, Anika Sesterhenn, Jonas Sevenich, Robby Springer, Florian Stein, Kathrina Theisen, Sebastian Thomas, Sven Weber, David Weidung, Ricarda Wiersch, Daphne Will, Jannik Zenner.

PressefotoSpitzleyYannik Spitzley, Schüler der Klasse 10a, hat an der letzten Runde der diesjährigen Mathematik-Olympiade teilgenommen und auch diese Hürde gemeistert und mit einem dritten Preis abgeschlossen.
Dies ist umso bemerkenswerter, wenn man bedenkt, dass er sich bei der vierstündigen Klausur auch mit Schülern der zehnten Jahrgangsstufe von G8-Gymnasien messen musste, die naturgemäß inhaltlich der entsprechenden Jahrgangsstufe eines G9-Gymnasiums voraus sind.
Die Schulgemeinschaft gratuliert ganz herzlich zum Erfolg und freut sich, dass Yannik sich auch in Zukunft im Wettbewerbsbereich engagieren will.

Seite 4 von 17

Das Kurfürst-Balduin-Gymnasium ist eine vierzügige Schule im Herzen des Maifeldes, zwischen Mayen und Koblenz gelegen, in der Nähe der Burg Eltz. Die Trägerschaft hat der Landkreis Mayen-Koblenz.

  • Kurfürst-Balduin-Gymnasium Münstermaifeld
  • +49 (0) 2605 98 01 0
  • sekretariat@kubagym.de
  • Unser Standort

designed by pixenHAHN ...frisches Webha(h)ndwerk ;-)