+49 (0) 2605 98 01 0 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Montag, 09 Mai 2016 07:55

Theatre@KuBaGym

geschrieben von

EnglischtheaterEnglischunterricht der besonderen Art erlebten 200 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 6 und 7 des Kurfürst-Balduin-Gymnasiums Münstermaifeld am letzten Mittwoch: Das Tourneetheater Theatre@School inszenierte das Musical „Aldrick Castle“ und nahm das begeisterte Publikum mit auf eine Abenteuerreise in das England des 17. Jahrhunderts:
Auf einem Klassenausflug gerät der neugierige Schüler Tom bei seinen Streifzügen durch das alte Gemäuer des Schlosses in ein Zeitloch und landet im Jahre 1622. Dort lernt er das Küchenmädchen Sally kennen, das über die miserablen Lebensverhältnisse klagt. Tom begibt sich auf eine Abenteuerreise, auf der er die böse Gräfin besiegt und die Gefangenen aus dem Kerker befreit. Sowohl die Schülerinnen und Schüler als auch die Englischlehrkräfte waren vom Talent der beiden Schauspieler Shawney Ross und Elliot Burton, die in unterschiedliche Rollen schlüpften, begeistert. In einem sich anschließenden Podiumsgespräch stellten die neugierigen Zuschauer viele Fragen und konnten ihre Englischkenntnisse in einem authentischen Kontext anwenden. So blieb dem Publikum am Ende des Austauschs mit den Darstellern nur zu sagen: Goodbye and hopefully see you soon!

Montag, 09 Mai 2016 07:51

„KuBa-Treff“ findet große Resonanz

geschrieben von

KuBaTreffAm vergangenen Freitag hat das Kurfürst-Balduin Gymnasium in Münstermaifeld seine hauseigene Caféteria bereits zum zweiten Mal zu einem bunten Treffpunkt für Flüchtlingskinder und Jugendliche sowie deren Familien gemacht. Eine engagierte Gruppe von LehrerInnen und SchülerInnen aller Jahrgangstufen will damit ein neues Angebot und die Möglichkeit der ungezwungenen und offenen Begegnung auf dem Maifeld bieten. Bereits der erste Termin des „KuBa-Treffs“ war ein voller Erfolg, die Resonanz größer als bei der Kurzfristigkeit der herausgegebenen Information gedacht. Die entspannte, herzliche Atmosphäre war für die Teilnehmenden nicht weniger wohltuend als die Offenheit und Fröhlichkeit, die die Familien und Kinder bei diesem gemeinsamen Nachmittag zeigten. Jenseits aller Sprachbarrieren bietet sich hier der Raum für echtes Miteinander – so auch das Motto, unter dem das erste der geplanten wöchentlichen KuBa-Treffen stand: Café Miteinander. Jeder Freitag wird zukünftig ein anderes Thema haben, das vor allem Jugendliche und Kinder ansprechen und ihnen eine Möglichkeit des Austauschs mit anderen Schülern ihres Alters ermöglichen soll. So wird gebastelt, gebacken, gespielt und vieles mehr. Natürlich dürfen und sollen dabei auch die Teilnehmenden selbst ihre Ideen, Wünsche und Anregungen einbringen, so dass ein Angebot geschaffen werden kann, das für alle einen geselligen und anregenden Wochenausklang bedeutet.

VorlesewettbewerbPressefotoDer Regionalsieger des diesjährigen Vorlesewettbewerbs, veranstaltet vom Börsenverein des deutschen Buchhandels, kommt in diesem Jahr vom Kurfürst-Balduin-Gymnasium in Münstermaifeld.
Nachdem Elias Tetzlaff aus Brachtendorf, Schüler der Klasse 6d, den von Stefanie Grunert organisierten schulinternen Lesewettbewerb gewonnen hatte, erhielt er eine Einladung nach Andernach, wo der Regionalentscheid am 22.02.2016 ausgetragen wurde.
Alle 17 Teilnehmerinnen und Teilnehmer lasen ca. drei Minuten lang einen bekann-ten und vorher geübten Text vor, im Anschluss daran einen unbekannten Text aus einem Jugendbuch. Eine unabhängige Jury bewertete sowohl die Auswahl des be-kannten Textes wie auch Lesetechnik und Interpretation beider Vorlesetexte.
Elias Tetzlaff las aus "Der Tag, an dem ich cool wurde" (Juma Kliebenstein) vor und konnte, wie bereits zuvor beim schulinternen Wettbewerb, die Jury von seiner Lese- und Interpretationsfähigkeit überzeugen, so dass er als Regionalsieger aus dem Wettbewerb hervorging.
Er wird die Schule weiter vertreten beim Bezirksentscheid und alle seine Mitschüler und Lehrer werden ihm fest die Daumen drücken.

JufoPressefotoBei den Regionalwettbewerben „Jugend forscht – Schüler experimentieren“ des Jahres 2016 in Koblenz, Trier und Bitburg traten Schülerinnen und Schüler unserer MINT-EC-Schule in vier Gruppen an. Dabei belegten sie zwei erste und zwei zweite Plätze. Die beiden Erstplatzierten werden das KuBa-Gymnasium beim Landeswettbewerb „Schüler experimentieren“ in Ingelheim vertreten.
In verschiedenen Kategorien des Wettbewerbs traten an:
Fachbereich Technik: „Magnetschwebebahn – Die Fortbewegung der Zukunft“ (Alexandra Mohrs), „Untersuchung und Erweiterung der Schnittstellen des Fischertechnik TX Controllers“ (Lukas Cruse) , „Programmierung einer Aufzugsteuerung“, (Dennis Lossen, Marvin Heil)
Fachbereich Informatik: „Minecraft auf einem selbst entwickelten Server-Netzwerk (Minecraft Java Plugin Development) - Organisation und Integration von eigenen Minecraft-Spielen“ (Lars Reiser).
Wir wünschen Alexandra Mohrs und Lukas Cruse beim Landeswettbewerb in Ingelheim viel Erfolg!

Montag, 09 Mai 2016 07:41

KuBa-Schüler überzeugen bei Chemie-Wettbewerb

geschrieben von

Chemie-WettbewerbBereits zum fünften Mal nahm die MINT-EC-Schule Kurfürst-Balduin-Gymnasium am Internationalen Chemie-Wettbewerb teil und lieferte, wie in den vergangenen Jahren auch, ein überzeugendes Gesamtergebnis ab. Der aus 30 Aufgaben bestehende Chemie-Test wird dabei zunächst vom Royal Australian Chemistry Institute auf Englisch erstellt und anschließend vom Arbeitskreis von Prof. Dr. Tausch von der Bergischen Universität Wuppertal ins Deutsche übersetzt und fachlich betreut, wobei die Schirmherrschaft sowie die deutschlandweite Organisation beim Verein MINT-EC liegen.
An dem 60-minütigen Test, dessen materialgebundene Aufgaben aus alle Bereichen der Chemie stammen, nahmen diesmal 41 Oberstufenschülerinnen und -schüler aus den Chemie-Grundkursen von Gisela Bender und Heike Nolden sowie aus dem Chemie-Leistungskurs von Dr. Matthias Reichert teil. Dabei erzielte Jonathan Müller das beste Ergebnis mit 27 korrekten Antworten, gefolgt von Daphne Will und Thomas Kaiser, die jeweils 24mal richtig gelegen hatten. Besonders erfreulich war jedoch das Gesamtresultat: So lagen die teilnehmenden Münstermaifelder „Jungchemikerinnen“ und „Jungchemiker“ wieder merklich über dem Deutschlandmittel, mit durchschnittlich 19,7 richtigen Antworten diesmal sogar deutlich – sie hatten fast zwei Fragen mehr korrekt beantwortet.

Montag, 09 Mai 2016 07:38

Mathematische Modellierung mit der Uni Koblenz

geschrieben von

ModellierungEine Woche lang widmeten sich 17 Schülerinnen und Schüler der Mathematik-Leistungskurse der 12. Jahrgangsstufe unserer MINT-EC-Schule verschiedenen Problemstellungen: Wie kann man eine Schulphotovoltaikanlage optimal installieren?  Modellierung des Volumens einer gelieferten Menge Holz. Wie kann die „kalte Progression“ abgebaut werden? Blockabfertigung am Tauerntunnel. Begleitet wurden die Schülerinnen und Schüler von einem Team der Fachschaft Mathematik der UNI Koblenz um Frau Dr. Grafenhofer. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer entwickelten beziehungsweise modellierten sehr motiviert und eigenständig mathematische Lösungsvorschläge zu realen Problemstellungen unter Nutzung ihrer mathematischen Fähigkeiten, mathematischer Literatur und dem Internet. Ihre erarbeiteten Lösungsvorschläge präsentierten sie gelungen am letzten Tag der Modellierungswoche an unserer Schule. Die externen Tutoren Frau Dr. Grafenhofer, Frau Schneider, Frau Manderfeld und Herr Krämer waren beeindruckt von der Arbeitseinstellung, der Motivation, den Fähigkeiten und dem Präsentationsniveau unserer Schüler.

Montag, 09 Mai 2016 07:35

Ruderer mischen wieder mit

geschrieben von

RudernDortmundDrei Spitzensportler der Rudergesellschaft Treis-Karden schnitten beim Testwochenende des Deutschen Ruderverbandes in Dortmund mit persönlichen Bestleistungen wieder gut ab. Zum 6-Kilometer-Kleinboot- und zu einem 2-Kilometer Ruderergometer-Test hatte der Deutsche Ruderverband seine Ruderelite in den Bundesstützpunkt Dortmund eingeladen. Als Einstieg in die neue Saison sollte dieses Testwochenende die individuellen Einzelleistungen erfassen
Alexander Diedrich unterbot knapp seine Leistungsmarke auf dem Ruderergometer und kam im Leichtgewichts-Einer auf den 10 Platz. Laura Nitzsche verbesserte auf dem Ruderergometer ihre Bestmarke deutlich und errang bei den Leichtgewichts-Frauen-Einern den 15. Platz. Bei den Junioren (U19) kam Tim Bier im Einer zum Einsatz und löste die schwere Aufgabe mit dem 14. Platz.
Die Ergebnisse führten auch zu Nominierungen zu den anstehenden Trainingslagern und Alexander Diedrich hat sich mit seinen Leistungen für die Trainingslager zur Bildung der Leichtgewichts-Nationalmannschaft U23 qualifiziert.

IChODie Brüder Daniel und Matthias Frerichs, beide Schüler des Leistungskurses Chemie 12, haben beim diesjährigen internationalen Wettbewerb IChO die erste Runde erfolgreich bestanden. Sie gehören damit zu den besten Oberstufenschülern landesweit im Fachbereich Chemie.Hierzu mussten sie anspruchsvolle Aufgaben in Heimarbeit lösen und durften nun in der zweiten Runde in einer vierstündigen Klausur ihr Können unter Beweis stellen. Ob sie es in die Landesauswahl geschafft haben, wird sich in den nächsten Wochen zeigen, wenn die Arbeiten vom Landesbeauftragten korrigiert wurden. In zwei weiteren Auswahlrunden mit theoretischen und praktischen Aufgaben werden dann auf Bundesebene die vier Teilnehmer der deutschen Nationalmannschafft ermittelt, welche 2016 zum internationalen Wettbewerb nach Russland fahren werden.
Auch wenn Daniel und Matthias es nicht in die nächste Auswahlrunde schaffen sollten, so steht eines für beide auf jeden Fall fest: nächstes Jahr sind sie wieder dabei!

Mittwoch, 03 Februar 2016 08:03

Ehemalige KuBaner berichten

geschrieben von

VeranstaltungEhemaligeBei einer Veranstaltung am Kurfürst-Balduin-Gymnasium in Münstermaifeld Ende Januar berichteten sechs ehemalige Schülerinnen und Schüler von ihren Erfahrungen im Studium, in der Ausbildung oder im Beruf. Für die interessierten Zehnt- und Neuntklässler bestand so die einmalige Möglichkeit, sich sowohl zu Fragen der Leistungskurswahl als auch aus erster Hand zu diversen Studien- und Ausbildungsgängen informieren zu lassen.
Dies geschah sehr ehrlich und sehr authentisch, da die Referenten der verschiedensten Berufsfelder (Bankenlehre, duales Studium, FH- und Uni-Studium) als ehemalige KuBa-Schüler gern an die Stätte ihres früheren Wirkens zurückgekommen sind und mit der gebotenen Distanz sehr frei als nunmehr gestandene und mit beiden Füßen im Studium oder in der Ausbildung stehende Menschen berichteten.
Markus Bach (Abi 2012), Christina Schulten und Antje Hutgens (beide Abi 2013) sowie Florian Siekmann, Jonas Schog und Ramón Röser (alle Abi 2014) berichteten unisono, dass sie am KuBa-Gym sehr gut auf ihre heutige Tätigkeit vorbereitet worden seien. Für die zuhörenden derzeitigen Schülerinnen und Schüler war wohl überraschend zu erfahren, dass es zwar viele Studienabbrecher in allen Studiengängen gebe – ehemalige KuBa-Schüler aber meist klarkämen.
Zwei der Referenten offenbarten den Schülerinnen und Schülern sogar, dass sie sich in der 10. Klasse mit Gedanken des Abgehens oder Schulwechsels befasst hätten, schlussendlich dann aber doch aus verschiedenen Gründen in Münstermaifeld geblieben seien. Aus heutiger Sicht seien sie sehr froh und dankbar über die damalige Entscheidung, ihren schulischen Ausbildungsweg am KuBa-Gym fortzusetzen.
Angesichts der spannenden Erzählungen der Studierenden und Auszubildenden blieb am Ende der von Herrn Veit moderierten Veranstaltung leider nur noch Zeit für einige wenige Fragen der Schülerinnen und Schüler. Dessen ungeachtet wurde diese Veranstaltung von allen Beteiligten als gelungen eingeschätzt und zur Wiederholung im nächsten Jahr empfohlen.

Mittwoch, 03 Februar 2016 08:01

Mathe-Olympiade am Kuba-Gym

geschrieben von

Matheolympiade2Nachdem Rebecca Gründer (Klasse 10c) und Yannik Spitzley (Klasse 10a) sich Ende letzten Jahres bereits über eine erfolgreiche Teilnahme bei der ersten Runde der diesjährigen Mathematik-Olympiade freuen durften, erhielten beide nun nach erfolgreich bestandener Klausur die Nachricht, dass sie zur dritten Runde zugelassen sind. Auch dieser Wettbewerb besteht aus einer mehrstündigen Klausur, die bereits im kommenden Monat stattfindet.
Die Besten dieser dritten Runde werden zu einem mehrtägigen Mathecamp nach Kaiserslautern eingeladen. Im Rahmen dieses Mathecamps wird dann die Delegation des Landes Rheinland-Pfalz für die Bundesrunde im Juni in Jena ausgewählt. Schulleiterin Madeleine Dazert-Balthasar und die schulische Wettbewerbsleiterin Hildegard Kämmerer gratulierten und freuten sich mit  Rebecca und Yannik über das bereits erreichte Etappenziel, überreichten den Preisträgern die Urkunden und ein kleines Präsent und wünschten beiden viel Erfolg für die nächste Runde.

Seite 5 von 17

Das Kurfürst-Balduin-Gymnasium ist eine vierzügige Schule im Herzen des Maifeldes, zwischen Mayen und Koblenz gelegen, in der Nähe der Burg Eltz. Die Trägerschaft hat der Landkreis Mayen-Koblenz.

  • Kurfürst-Balduin-Gymnasium Münstermaifeld
  • +49 (0) 2605 98 01 0
  • sekretariat@kubagym.de
  • Unser Standort

designed by pixenHAHN ...frisches Webha(h)ndwerk ;-)