+49 (0) 2605 98 01 0 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Montag, 06 Juli 2020 09:22

KuBakanon

geschrieben von

Liebe Fünftklässlerinnen und Fünftklässler des Schuljahres 2020/2021,

die Sängerinnen und Sänger, Stampferinnen und Stampfer, Klatscherinnen und Klatscher, Schnipserinnen und Schnipser sowie die Blätterzeigerin heißen euch im Namen der Schulgemeinschaft des Kurfürst-Balduin-Gymnasiums an eurer neuen Schule mit dem KuBakanon ganz herzlich willkommen.

Dienstag, 30 Juni 2020 14:11

Herzlichen Glückwunsch zum Abitur!

geschrieben von

Abitur 2020Das Abitur 2020 ist geschafft - trotz Corona. In diesem Jahr waren insbesondere die mündlichen Abiturprüfungen für alle Beteiligten eine nie dagewesene Herausforderung und mehr Nervenkitzel als ohnehin in solchen Prüfungssituationen üblich. Erfreulicherweise konnten am 23. und 24. März die mündlichen Prüfungen mit gesunden Abiturientinnen und Abiturienten für alle erfolgreich durchgeführt werden. Der Verzicht auf die Zeugnisübergabe in feierlichem Rahmen ist natürlich insbesondere für die Abiturientia sehr enttäuschend, doch uns allen wird das Abitur 2020 stets als ein denkwürdiges Ereignis in Erinnerung bleiben.
Trotz der erschwerten Rahmenbedingungen haben alle 79 Abiturientinnen und Abiturienten mit insgesamt sehr beachtenswerten Ergebnissen bestanden. Fünf Abiturzeugnisse weisen eine „echte“ Eins als Abiturdurchschnittsnote aus, nochmals 21 eine Eins vor dem Komma bei einem Jahrgangsdurchschnitt von 2,5. Das beste Abitur mit dem Notendurchschnitt 1,3 erreichte Kim Esper, was mit dem Buchgutschein des Landrates gewürdigt wird.
Natürlich werden auch in diesem Jahr über die ersehnten Abiturzeugnisse hinaus verschiedene Fachpreise vergeben, durch die besonders hervorragende Leistungen von Abiturientinnen und Abiturienten in den einzelnen Fachbereichen gewürdigt werden.  
Einen Buchpreis sowie eine Urkunde der Deutschen Mathematiker-Vereinigung erhält Anna-Lena Künster für ihre herausragenden Leistungen im Fach Mathematik. Ebenfalls einen Buchpreis, eine Urkunde sowie eine einjährige Mitgliedschaft in der Gesellschaft Deutscher Chemiker bekommen Sophie Kipka, Jakob Müller und Lea Winkler im Fach Chemie. Für ihre Leistungen im Fach Physik erhalten Fynn Knöll, Maximilian Kropp, Martin Lemler und Lorenz Schleiter einen Buchpreis, eine Urkunde sowie eine einjährige Mitgliedschaft in der Deutschen Physikalischen Gesellschaft. Mit einer Urkunde sowie einer einjährigen Mitgliedschaft im Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin in Deutschland, verbunden mit einer Fachzeitschrift, werden die Leistungen von Kim Esper im Fach Biologie gewürdigt.
Das MINT-EC-Zertifikat als besondere Auszeichnung für langjähriges und verdienstvolles Engagement im MINT-Bereich der Schule erhalten Maximilian Kropp, Martin Lemler, Alina Neumes, Philipp Roden, Lorenz Schleiter, Hao Tran und Tien Tran.  
Einen Buchgutschein, gestiftet von der Buchhandlung im Maifeld für die beste Abiturarbeit im Fach Deutsch, erhält Sina Riehl. Für seine Leistungen als bester Schüler im Fach Geschichte bekommt Gregor Loosen eine Urkunde sowie einen Buchpreis des Philologenverbandes. Die Urkunde der Deutschen Gesellschaft für Philosophie und des Fachverbandes Philosophie sowie eine kostenlose Mitgliedschaft erhält Lisa Gärtner für ihre Leistungen im Fach Philosophie. Nicht zuletzt bekommt Leo Zimmermann die Pierre de Coubertin-Medaille als Abiturpreis des Landessportbundes Rheinland-Pfalz für den Fachbereich Sport.
Auch den außerunterrichtlichen Bereich, der die Grundlage des vielfältigen Schullebens am KuBa darstellt, haben zahlreiche Abiturientinnen und Abiturienten durch ihr langjähriges Engagement mitgestaltet.   
Der Buchpreis der Ministerin für vorbildliche Haltung und beispielhaften Einsatz in der Schule geht in diesem Jahr an Martin Lemler. Mit dem Buchgutschein des Fördervereins für besonderes Engagement für die Schule werden die vielfältigen Aktivitäten von Noah Götten ausgezeichnet.
Besondere Rosen, weil in diesem Jahr in Form einer Urkunde, als Auszeichnung und Dank für ihr langjähriges Engagement im AG-Bereich erhalten Clemens Brachtendorf, Fynn Knöll (Big Band), Lisa Gärtner, Michael Kaufmann, Gregor Loosen, Dennis Lossen, Philipp Roden, Lea Wagner, Sara Westenberg (Chor), Jakob Bergmaier, David Landvogt, Dennis Lossen, Oliver Meiner, Alina Neumes, Selina Ternes, Pascal Trapp, Tobias Uth, Tara Zerwas (Theater), Wiebke Fuhrmann, Lisa Gärtner, Martin Lemler, Svea Wey, Lea Winkler (Schulsanitätsdienst), Philipp Brachtendorf, Michael Kaufmann, Lea Winkler (Basketball) sowie nochmals Lea Winkler für ihr Engagement als Streitschlichterin.
Folgende Abiturientinnen und Abiturienten erhalten ihr Zeugnis der Allgemeinen Hochschulreife und haben damit ihre Schulzeit am Kurfürst-Balduin-Gymnasium beendet:
Vincent Altmeyer, David Arenz, Adrian Balzer, Niklas Barz, Franziska Becker, Jakob Bergmaier, Philipp Brachtendorf, Clemens Brachtendorf, Pia Christmann, Kilian Einig, Enrico Elias, Kim Esper, Felicia Etzkorn, Wiebke Fuhrmann, Henrik Fuhrmann, Lisa Gärtner, Anna-Lena Gilles, Sina Göbel, Noah Götten, Cattleya Grosvenor, Yannis Haidisch, Felix Heinz, Lara Hemgesberg, Francesca Hiller, Jana Hörsch, Sina Jäger, Carolin Janoschek, Anneke Janssen, Katja Jischke, Simon Kaiser, Atid Kampa, Carsten Kapp, Michael Kaufmann, Marcel Keßler, Louis Keuser, Sophie Kipka, Fynn-Leonard Knöll, Tabea Kopp, Julia Kramer, Maximilian Kropp, Anna-Lena Künster, David Landvogt, Martin Lemler, Nicole Lisson, Ellen Loch, Gregor Loosen, Dennis Lossen, Niklas Martini, Oliver Meiner, André Mertes, Jakob Müller, Alina Neumes, Daniel Niemczyk, Steffen Otto, Hannah Pitsch, Laura Postler, Nils Raspiller, Sina Riehl, Philipp Roden, Paula Rüber, Matthias Rüber, Lorenz Schleiter, Yannik Schneider, Nadine Schüller, Celina Schwall, Gero Strobel, Selina Ternes, Lena Thiele, Tien Tran, Hao Tran, Pascal Trapp, Tobias Uth, Lea Wagner, Anna Weber, Sara Westenberg, Svea Wey, Lea Winkler, Tara Zerwas, Leo Zimmermann.     
Die Schulgemeinschaft des Kurfürst-Balduin-Gymnasiums gratuliert allen Abiturientinnen und Abiturienten sehr herzlich zum bestandenen Abitur und wünscht für die nun beginnende neue Lebensphase Glück, Zufriedenheit, das Erreichen der individuellen Ziele und natürlich Gesundheit.

Dienstag, 30 Juni 2020 14:09

Jungforscher erfolgreich

geschrieben von

Jufo 32020Am 12. und 29. Februar 2020 waren drei Gruppen unserer MINT-EC-Schule eingeladen, um sich mit einem breiten Feld von Mitbewerbern auf dem „RheinAhrCampus“ der Hochschule Koblenz in Remagen und am „Gymnasium im Kannenbäckerland“ in Höhr-Grenzhausen zu präsentieren. In den Disziplinen Mathematik/Informatik und Technik zeigten sie einer kritischen Jury, mit welchen Forschungsthemen sie sich in den letzten Monaten intensiv beschäftigt hatten.
Einen KuBa-Wasserspender für eine Versorgung ihrer Mitschüler mit möglichst gesundem Wasser entwickelten und bauten Bennet Höhnen, Aaron Simons und Anna Irmiter. Anna, Bennet und Aaron überzeugten mit einer sehr engagierten Präsentation.
Phillip Rohde und Jakob Veit überzeugten mit einem Lego-Roboter, der selbständig in einem beliebigen Labyrinth unterwegs ist, Feuer aufspürt und auch löschen kann. Phillip und Jakob erhielten für ihre hervorragende Leistung den 2. Preis im Bereich Technik überreicht.
Jannick Scheunert überzeugte die Jury mit dem „Koblenzer Brückenproblem“. Er entwickelte mit Graphentheorie ein Konzept, wie man in kürzester Zeit zu verschiedenen Orten gelangen kann. Jannick erhielt für seine hervorragende Leistung den 3. Platz im Bereich Mathematik.

Dienstag, 30 Juni 2020 14:04

Lernen macht glücklich am KuBa-Gymnasium

geschrieben von

Impulsseminar 20Den Spaß am Lernen entdeckten fast hundert Eltern am Kurfürst-Balduin-Gymnasium. Im Rahmen von regelmäßig stattfindenden Impuls-Seminaren für Eltern und Lehrer hielt einer der bekanntesten Lernpädagogen Deutschlands, Jürgen Möller von der Akademie für Lernpädagogik, einen beeindruckenden und mitreißenden Vortrag in Münstermaifeld.
Die Teilnehmenden wurden anhand von anschaulichen Beispielen mit den vier unterschiedlichen Lerntypen vertraut gemacht. So gibt es in jedem Schüler aber auch Elternteil mehr oder weniger große Anteile eines Cheflogikers, Sicherheitsbeauftragten, Feinfühlers und Schöngeistes. Jürgen Möller erläuterte darauf basierend, wie eine bessere Ansprache und individuelle Hilfe möglich ist. Diese sollten direkt an den Masterfähigkeiten des Lernens ansetzen, dem Strukturieren, Reduzieren, Visualisieren, Verknüpfen sowie dem Erzeugen von Spannung. Mit den richtigen Lerntechniken lassen sich diese schulen. Insbesondere Struktur, positive emotionale Verknüpfung und regelmäßiges Wiederholen sind Voraussetzungen für den Lernerfolg.
Hinderlich dagegen sind zum einen zu frühe Störungen nach einer Lernphase beispielsweise durch Smartphone oder Fernsehen, da Neues zunächst verarbeitet werden muss. Auch zu lange Arbeitsphasen können kontraproduktiv sein. Entspannende Pausen sind nötig. Noch wichtiger ist allerdings die richtige Motivation des Lernenden. Hier sind die Eltern besonders gefragt, da ihr Einfluss immens ist. Und hier kann einiges falsch gemacht werden wie z.B. zu starker häuslicher Druck oder Belohnung in falscher Art oder zu ungünstigem Zeitpunkt. Hingegen haben positive Sprache, ernst gemeintes Lob sowie der Glaube an die Fähigkeiten des eigenen Kindes eine oft unterschätzte und beflügelnde Wirkung.
Nach den kurzweiligen und motivierenden 90 Vortragsminuten, in denen auch auflockernde Elemente eine wichtige Rolle spielten, wurde Herr Möller vom Organisator der Veranstaltung, Lehrer Michael Veit, mit Lob, Anerkennung und Dank für die vielen wertvollen Impulse des Abends verabschiedet.

Dienstag, 30 Juni 2020 14:00

Motivierte KuBaner zu Gast an Hochschule Koblenz

geschrieben von

HITKo 220Eine Gruppe von mehr als 20 Schülerinnen und Schülern aus nahm zusammen mit ihrem betreuenden Lehrer Michael Veit am diesjährigen Hochschulinformationstag (HIT) teil. Eingeladen hatte der mit unserer MINT-EC-Schule kooperierende RheinMoselCampus auf der Karthause. Ihnen wurde gemeinsam mit rund 1500 Schülerinnen und Schülern von insgesamt 26 Schulen ein umfangreiches Angebot aus Schnuppervorlesungen, Workshops und Laborführungen sowie Gesprächen an vielen Informationsständen gemacht. Das komplette Studienangebot der Hochschule wurde vorgestellt. Dazu gehören Ingenieurwesen, Mathematik, Architektur, Bauwesen, Wirtschaftswissenschaften und Sozialwissenschaften. Daneben präsentierten auch Projektgruppen von Ingenieursstudenten, die beispielsweise an einem Rennauto-Projekt arbeiten, anschaulich ihre Arbeit. Die Münstermaifelder Gäste kamen mit ihren umfangreichen Fragen wie etwa zu Zugangsvoraussetzungen und Inhalten einzelner Fächer, zur Studienfinanzierung oder einem Auslandsstudium schnell mit den Bediensteten und Studenten ins Gespräch. Zudem stellten 15 Unternehmen Möglichkeiten eines dualen Studiums in einer kleinen Firmenmesse vor. Die Teilnehmer bewerteten die Veranstaltung als einen hilfreichen Baustein im Rahmen des Konzepts der Berufsberatung und Studienorientierung am KuBa-Gymnasium.

Dienstag, 30 Juni 2020 13:56

50 Jahre Rudergesellschaft Treis-Karden

geschrieben von

50JahreRG 20Anlässlich ihrer 50-Jahr-Feier hatte die Rudergesellschaft Treis-Karden zu einer Feierstunde in das Schlosshotel Petry eingeladen. Über 130 Mitglieder und Gäste aus befreundeten Nachbarvereinen, Sportverbandsvertreter, Vertreter der Schulgemeinschaft des Kurfürst-Balduin-Gymnasiums Münstermaifeld sowie der kommunalen politischen Familie, Vertreter einer örtlichen Bank, Gäste aus Sportwissenschaft und Sportmedizin, waren dem Ruf gefolgt.
Erster Vorsitzender der RG, Klaus Bischof und „Zeitzeugen“ der Geschichte der Gesellschaft ließen mit einem Bildbeitrag die Aktivitäten, die Entwicklung und die Erfolge der vergangenen fünf Dekaden Revue passieren.
Aus dem Nichts gründete sich im Jahre 1969 die Ruderabteilung im TUS Treis-Karden durch Hermann Schmitz, der in Halle beim „RC Neptun“ als Jugendlicher das Rudern kennen gelernt hatte. Im Laufe der weiteren Entwicklung begleiteten zahlreiche Persönlichkeiten die Gesellschaft und bauten sie zu bemerkenswerter Leistungsstärke aus.
Heute verfügt die RG über ein großes Bootshaus mit 65 gepflegten Ruderbooten, einem Gesellschafts-, einem Krafttrainings- und einem Ergometerraum. Hinzu kommen zwei Bootsanhänger, ein Kleinbus, ein Schwimmsteg und zwei Trainer-Motorboote.
Zehnmal wurde eine Crosslaufveranstaltung für den Ruderverband Rheinland durchgeführt, dreimal die „Moselregatta“, einmal die Landesmeisterschaft von Rheinland-Pfalz und 17 Mal der Landesentscheid der Schulen im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“.
Insgesamt errang die Rudergesellschaft in den 50 Jahren eine Olympiateilnahme sowie 19 Weltmeisterschaftsmedaillen bei 30 Weltmeisterschaftsqualifikationen. Bei Europameisterschaften und Baltic-Cups wurden sieben Gold- und eine Silbermedaille, bei Deutschen Meisterschaften 126 Medaillen, davon 57 Titel, sowie über 200 Titel bei Südwestdeutschen und Landesmeisterschaften errungen.
Basis der dauerhaften Erfolge ist die Talentsuche und Förderung mit dem Kurfürst-Balduin-Gymnasium Münstermaifeld, der Partnerschule des Sports. Mit acht Medaillen beim Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin und 197 Medaillen im Vierer und Achter beim Landesentscheid von Rheinland-Pfalz sind auch hier die Erfolge enorm.
Immer wieder gewann die RG die jährliche Verbandsjugendwertung des Ruderverbands Rheinland und der Meisterschaft von Rheinland-Pfalz und Saarland sowie auch die Ge-samtwertungen. 1991 und 2016 wurde die RG mit dem „Grünen Band“, dem bundesweit ausgeschriebenen Preis für vorbildliche Talentförderung im Verein ausgezeichnet.

Dienstag, 30 Juni 2020 13:52

Weiterer DM-Titel für Simon Haible

geschrieben von

StarnbergHaible 20Bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften im Langstreckenrudern auf dem Ruderergometer in Starnberg fügte Jungtalent Simon Haible von der Rudergesellschaft Treis-Karden, Deutscher Jugendmeister über die „Normalstrecke“ von 2000 Metern, seiner Erfolgsstatistik einen weiteren Deutschen Meister-Titel hinzu. Mit sicherem Vorsprung gewann er die Konkurrenz U19 in einem clever gefahrenen Rennen mit 8194 Metern nach 30-minütiger Rennzeit.

Karnevalsparty 20Ist das der übliche Nachmittagsunterricht am KuBaGym in Münstermaifeld? Diese Frage konnte sich manch einer am Dienstagnachmittag, dem 11. Februar 2020 auf dem Gelände der Schule wohl stellen. Viele ausgefallen bekleidete, singende und tanzende Kinder waren im Forum oder im Park des Gymnasiums anzutreffen. Karnevalsdisco der Orientierungsstufe unter dem Motto „Verrückt und ausgefallen“ war die Erklärung für die ungewöhnlichen Vorgänge auf dem Schulgelände.
Ein besonderes Highlight der Veranstaltung war der Einzug der Münstermaifelder Kinderprinzessin Anne Schuck, Schülerin der  Jahrgangsstufe 7 unseres Gymnasiums. Unterstützt wurde sie von ihren Hofdamen und der Garde, die mit ihrem Tanz das Publikum begeisterte. Alle Akteure sind Mitglieder der Kindergarde KG Rot-Weiß Münstermaifeld und wir sagen „Danke“ für die Bereicherung unserer Veranstaltung!
In diesem Jahr oblag die Organisationshoheit der Veranstaltung erstmals der Schülervertretung (SV) und den Patinnen und Paten der Jahrgangsstufe 5 unter Leitung unserer Schulsozialarbeiterin Anke Sattler. Ihnen gelang es, ein wirklich bühnenreifes Programm zu präsen-tieren. Tatkräftige Unterstützung hierbei  leisteten auch die Klassenlehrerinnen und -lehrer sowie Anne Diensberg, die  alle Gäste zu Tanz und Spiel animierte.  
Nach ausgelassenem und fröhlichem Feiern mussten schließlich die tollen Kostüme wieder gegen Alltagskleidung getauscht werden. Für die Kinder der Jahrgangsstufe 5 ging ein ereignisreicher karnevalistischer „Nachmittagsunterricht“ zu Ende.

Ernennung 2Christiane Hofmann war seit dem 04. Februar 2019 mit der kommissarischen Schulleitung des Kurfürst-Balduin-Gymnasiums Münstermaifeld beauftragt. Am Mittwoch, dem 05. Februar 2020 beendete der Leitende Regierungsschuldirektor Hendrik Immel von der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Rheinland-Pfalz mit der Überreichung der Ernennungsurkunde zur Schulleiterin des Kurfürst-Balduin-Gymnasiums und gleichzeitiger Beförderung zur Oberstudiendirektorin offiziell die Zeit der Beauftragung.
Hendrik Immel beglückwünschte Christiane Hofmann vor dem versammelten Kollegium und wünschte ihr weiterhin viel Erfolg in ihrer verantwortungsvollen und herausfordernden Position.
In ihrer kurzen Ansprache dankte Christiane Hofmann den Kolleginnen und Kollegen für die vertrauensvolle Zusammenarbeit im ersten Jahr ihrer Schulleitungstätigkeit. Des Weiteren dankte sie Hendrik Immel für das entgegengebrachte Vertrauen und ihren ebenfalls anwesenden engsten Familienangehörigen für ihre Unterstützung.
Christiane Hofmann bekräftigte, mit der Schulgemeinschaft weiterhin mit aller Tatkraft für das Kurfürst-Balduin-Gymnasium zu arbeiten.

Dienstag, 30 Juni 2020 13:43

Jubelnde Fans und heiße Beats

geschrieben von

CageSoccer 20„Ab in den Court“ hieß es bei der neunten Sportnacht für Kinder und Jugendliche. In der Sporthalle des Kurfürst-Balduin-Gymnasiums trugen an diesem Abend Mannschaften mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Alter von zehn bis 18 Jahren ein Cage-Soccer-Turnier aus. Pro Team traten jeweils drei Kicker und zwei Auswechselspieler(innen) in einem ca. 200 Quadratmeter großen Käfig an. Dabei wurde mit Bande und ohne Torwart gekickt. Veranstalter waren in diesem Jahr die Stadtjugendpflegen Polch und Münstermaifeld, die Ortsjugendpflege Ochtendung, der Landessportbund RLP - Programm ‚Integration durch Sport‘ sowie das Ju+X-Team der Verbandsgemeinde Maifeld. Um 17 Uhr eröffnete Bürgermeister Maximilian Mumm das Turnier zusammen mit Stadtbürgermeisterin Claudia Schneider (Münstermaifeld), Stadtbürgermeister Gerd Klasen (Polch) und Ortsbürgermeister Lothar Kalter (Ochtendung). Danach spielten 30 Teams in drei Altersklassen Fußball im Käfig. Alle waren sichtlich beeindruckt von den sportlichen Leistungen und der tollen Atmosphäre. Die Stimmung war bestens – dank der jubelnden Fans und der Beats des DJs. Für das leibliche Wohl gab es am Kiosk Brezeln, Snacks und Getränke.
Die Sieger der einzelnen Altersklassen erhielten Preise in Form diverser Gutscheine. Zum Schluss gab es Dankesworte von Katharina Machno vom Ju+X-Team: „Wir möchten uns an dieser Stelle herzlich bei unseren Spendern bedanken, ohne die ein solches Turnier nicht möglich wäre. Ebenso einen großen Dank an alle Helfer, die das Turnier an dem Abend mitgestaltet haben.“

Seite 1 von 32

Das Kurfürst-Balduin-Gymnasium ist eine vierzügige Schule im Herzen des Maifeldes, zwischen Mayen und Koblenz gelegen, in der Nähe der Burg Eltz. Die Trägerschaft hat der Landkreis Mayen-Koblenz.

  • Kurfürst-Balduin-Gymnasium Münstermaifeld
  • +49 (0) 2605 98 01 0
  • sekretariat@kubagym.de
  • Unser Standort

designed by pixenHAHN ...frisches Webha(h)ndwerk ;-)