+49 (0) 2605 98 01 0 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mittwoch, 03 Dezember 2014 12:56

06/2014 Deutsche Junioren Meisterschaften in Brandenburg

geschrieben von 
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

rudern14 13Es war wahrlich ein erfolgreiches Wochenende für die Rudergesellschaft Treis-Karden. Mit drei Gold-, zwei Silbermedaillen und einer Bronzenen erzielten die jungen Leistungssportler der Partnerschule des Sports ein herausragendes Ergebnis bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften (U17, U19 und U23) auf der Regattastrecke Beetzsee in Brandenburg an der Havel. Hinzu kommt die WM-Nominierung von Steuermann Jonas Wiesen zur U23-Weltmeisterschaft in Varese (Italien). Insgesamt waren 378 Vereine und Renngemeinschaften nach Brandenburg angereist, um an den vier Regattatagen die besten Nachwuchssportler Deutschlands zu ermitteln.
Nach einem neunmonatigen täglichen Training, mit zwei Trainingslagern und vier Prüfungs- und Vorbereitungsregatten steht nun fest, dass die Trainingsplanung des Trainerteams mit Dominik Keller, Dagmar und Michael Hippert wieder gestochen hat. Durch die Ergebnisse auf den vorangegangenen Regatten konnten sich die jungen Rennruderer von der Mosel beim Kampf um die begehrten Medaillen zu den Anwärtern rechnen.

 

rudern14 11Gold errang Jonas Wiesen, der den „Deutschlandachter“ U23 zum Sieg steuerteund mit einem Teil dieser Mannschaft im Vierer mit Steuermann die Silbermedaille errang. Belohnt wurde die Steuerleistung mit der Nominierung zur U23-Weltmeisterschaft in Varese (Italien).

Gold errang auch Alexander Diedrich im Leichtgewichts-Achter U23 mit dem nationalen Auswahlboot. Zudem belegte er im Einer den dritten Platz im B-Finale des Leichtgewichts-Einers.

Unerwartet aber überzeugend gewann Svenja Klee den Leichtgewichts-Einer U17, nachdem sie Vorlauf und Halbfinale mit Bestzeiten gewonnen hatte.

 

rudern14 10Silber hinter der dominierenden Berlin-Renngemeinschaft ging an Tim Bier und Jonas Weber im Leichtgewichts-Zweier U17, nachdem sie ihr bestes Saison-Rennergebnis abgeliefert hatten.

 

 

rudern14 12Die Bronzemedaille ging an Laura Nitzsche in der Renngemeinschaft mit Koblenz und Erlangen. Durch einen „Krebs“ fuhr die Mannschaft im Leichtgewichts-Vierer U19 knapp an der Silbermedaille vorbei. Im Zweier belegte sie nach verpatzten Vorentscheidungen mit Partnerin Lena Olbrich (Erlangen) den fünften Platz. Pech hatte auch Paul Becker, der mit Renngemeinschaftspartner Marvin Degen aus Speyer in der technisch anspruchsvollsten Bootsklasse, dem Riemen- Zweier, an den Start ging und mit nur einer Sekunde die A-Final- Qualifikation verfehlte und den siebten Platz belegte.

 

 

Gelesen 683 mal

Das Kurfürst-Balduin-Gymnasium ist eine vierzügige Schule im Herzen des Maifeldes, zwischen Mayen und Koblenz gelegen, in der Nähe der Burg Eltz. Die Trägerschaft hat der Landkreis Mayen-Koblenz.

  • Kurfürst-Balduin-Gymnasium Münstermaifeld
  • +49 (0) 2605 98 01 0
  • sekretariat@kubagym.de
  • Unser Standort

designed by pixenHAHN ...frisches Webha(h)ndwerk ;-)