+49 (0) 2605 98 01 0 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dienstag, 30 Juni 2020 13:56

50 Jahre Rudergesellschaft Treis-Karden

geschrieben von

50JahreRG 20Anlässlich ihrer 50-Jahr-Feier hatte die Rudergesellschaft Treis-Karden zu einer Feierstunde in das Schlosshotel Petry eingeladen. Über 130 Mitglieder und Gäste aus befreundeten Nachbarvereinen, Sportverbandsvertreter, Vertreter der Schulgemeinschaft des Kurfürst-Balduin-Gymnasiums Münstermaifeld sowie der kommunalen politischen Familie, Vertreter einer örtlichen Bank, Gäste aus Sportwissenschaft und Sportmedizin, waren dem Ruf gefolgt.
Erster Vorsitzender der RG, Klaus Bischof und „Zeitzeugen“ der Geschichte der Gesellschaft ließen mit einem Bildbeitrag die Aktivitäten, die Entwicklung und die Erfolge der vergangenen fünf Dekaden Revue passieren.
Aus dem Nichts gründete sich im Jahre 1969 die Ruderabteilung im TUS Treis-Karden durch Hermann Schmitz, der in Halle beim „RC Neptun“ als Jugendlicher das Rudern kennen gelernt hatte. Im Laufe der weiteren Entwicklung begleiteten zahlreiche Persönlichkeiten die Gesellschaft und bauten sie zu bemerkenswerter Leistungsstärke aus.
Heute verfügt die RG über ein großes Bootshaus mit 65 gepflegten Ruderbooten, einem Gesellschafts-, einem Krafttrainings- und einem Ergometerraum. Hinzu kommen zwei Bootsanhänger, ein Kleinbus, ein Schwimmsteg und zwei Trainer-Motorboote.
Zehnmal wurde eine Crosslaufveranstaltung für den Ruderverband Rheinland durchgeführt, dreimal die „Moselregatta“, einmal die Landesmeisterschaft von Rheinland-Pfalz und 17 Mal der Landesentscheid der Schulen im Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“.
Insgesamt errang die Rudergesellschaft in den 50 Jahren eine Olympiateilnahme sowie 19 Weltmeisterschaftsmedaillen bei 30 Weltmeisterschaftsqualifikationen. Bei Europameisterschaften und Baltic-Cups wurden sieben Gold- und eine Silbermedaille, bei Deutschen Meisterschaften 126 Medaillen, davon 57 Titel, sowie über 200 Titel bei Südwestdeutschen und Landesmeisterschaften errungen.
Basis der dauerhaften Erfolge ist die Talentsuche und Förderung mit dem Kurfürst-Balduin-Gymnasium Münstermaifeld, der Partnerschule des Sports. Mit acht Medaillen beim Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin und 197 Medaillen im Vierer und Achter beim Landesentscheid von Rheinland-Pfalz sind auch hier die Erfolge enorm.
Immer wieder gewann die RG die jährliche Verbandsjugendwertung des Ruderverbands Rheinland und der Meisterschaft von Rheinland-Pfalz und Saarland sowie auch die Ge-samtwertungen. 1991 und 2016 wurde die RG mit dem „Grünen Band“, dem bundesweit ausgeschriebenen Preis für vorbildliche Talentförderung im Verein ausgezeichnet.

Dienstag, 30 Juni 2020 13:52

Weiterer DM-Titel für Simon Haible

geschrieben von

StarnbergHaible 20Bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften im Langstreckenrudern auf dem Ruderergometer in Starnberg fügte Jungtalent Simon Haible von der Rudergesellschaft Treis-Karden, Deutscher Jugendmeister über die „Normalstrecke“ von 2000 Metern, seiner Erfolgsstatistik einen weiteren Deutschen Meister-Titel hinzu. Mit sicherem Vorsprung gewann er die Konkurrenz U19 in einem clever gefahrenen Rennen mit 8194 Metern nach 30-minütiger Rennzeit.

Dienstag, 03 März 2020 12:50

Bundesfinale in Berlin

geschrieben von

JtfOBerlin 19Für das Herbstfinale von Jugend trainiert für Olympia in Berlin hatten sich zwei Boote des Kurfürst-Balduin-Gymnasiums qualifiziert und überzeugten dort mit ihrer Leistung.
Nach einem harten Vorlauf konnte sich der Jungen-Doppelvierer der Altersklasse U15 mit Schlagmann Felix Bischof, Alexander Kindsvater, Yannick Teiher, Christian Ilgen und Steuermann Lorenz Forsmann unmittelbar für das Halbfinale qualifizieren. Aufgrund des guten Abschneidens im Vorlauf blieb der Mannschaft der kräftezehrende Hoffnungslauf erspart. Im Halbfinale erreichte die Mannschaft einen beachtenswerten zweiten Platz und konnte sich als einziges Boot aus Rheinand-Pfalz für das große Finale qualifizieren, wobei sie in der deutschlandweiten Gesamtwertung den sechsten Platz erreichten.
Auch der Jungen Gig-Doppelvierer der Altersklasse U18 mit Schlagmann Simon Haible, Julian Harward, David Kindsvater, Felix Diederichs und Steuerfrau Eva Haible überzeugte in Berlin. Genau wie das jüngere Pendant, konnte sich auch diese Mannschaft nach einem gelungenen Vorlauf unmittelbar für das Halbfinale qualifizieren. Gegen ausgesprochen starke Konkurrenz errang das Boot nach einem vierten Platz im Halbfinale in einer spannenden Aufholjagt den Sieg im kleine Finale und wurde deutschlandweit Siebter.
Das Training der erfolgreichen Mannschaften findet beim Ruder-Kooperationspartner RG Treis-Karden unter der Leitung von Michael Hippert, Leon Spieß und Timo Sesterhenn statt. Die Trainer waren nicht nur mit der Leistung ihrer Mannschaften, sondern auch mit der Zielorientierung und Fokussierung der Schüler sehr zufrieden, die mit ihrer an den Tag gelegten Disziplin auf und abseits des Regattaplatzes Maßstäbe setzten.

Dienstag, 03 März 2020 12:44

Fünf Medaillenplätze in Gent

geschrieben von

Gent 19Bei der Herbstregatta des Königlichen Ruderclubs Gent konnten die Mannschaften der Rudergesellschaft Treis-Karden und der Ruder-AG des KuBa-Gymnasiums insgesamt fünf Medaillenplätze errudern und ihre gute Form für den Bundeswettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin bestätigen.
Der Vierer mit Schlagmann Simon Haible, Julian Harwardt, David Kindsvater und Felix Diederichs gewann in Konkurrenz von acht Booten sicher das 2000 Meter Rennen, kam im 1000 Meter Rennen und über 250 Meter jeweils auf Platz zwei, sodass er mit nur 38 Hundertstel Sekunden Rückstand hinter Namur auf dem zweiten Platz in der Gesamtwertung landete. Der Jungen-Vierer mit Schlagmann Felix Bischof, Alexander Kindsvater, Jannik Teiher und Christian Ilgen fuhr im Vierer auf den vierten Platz. Felix Bischof und Christian Ilgen belegten im Zweier Platz sechs sowie Jannik Teiher und Alexander Kindsvater Platz 16. Christian Ilgen kam zudem im Einer von 37 Booten auf den siebten und Felix Bischof auf den 13. Platz.
Der Mädchen-Vierer mit Schlagfrau Maren Maur, Lena Gewald, Inja Gerhartz und Emilia Thönnes kam im 2000 Meter Rennen auf den zweiten Rang, über 1000 Meter wurden sie achte und über 250 Meter fünfte, sodass sie in der Endabrechnung den fünften Platz belegten.
In Einer- und Zweierrennen ruderten Lea Baur und Eva Haible im vorderen Drittel der Konkurrenz. Auf der 500-Meter Wettkampfstrecke setzte sich Eva Haible im Einer mit einem beherzten Rennen durch und konnte den repräsentativen Siegerpokal gewinnen.

Dienstag, 03 März 2020 12:42

Erfolge bei Rudermeisterschaft in Trier

geschrieben von

SWDTrier 19Bei den Südwestdeutschen Ruder-Meisterschaften in Trier auf der Mosel bei Schloss Monaise, dem frühklassizistischen Lustschloss im Westen Triers, schnitt die gemeinsame Rudermannschaft der RG Treis-Karden und des KuBa-Gymnasiums wieder hervorragend ab.
Mit gleich zehn Booten fuhr sie in den verschiedenen Alters- und Bootsklassen als Erste über die Ziellinie. Mit den weiteren zahlreichen zweiten und dritten Endlaufplatzierungen erreichte man im Punktesystem um die beste Vereinsleistung hohe Bewertungen, so dass man in der Pokalwertung um den besten Verein hinter den Leistungszentren Saarbrücken und Mainz den dritten Rang belegte. In der Wertung um die beste Jugendleistung aber konnten die Ruderer von Mosel und Maifeld alle Leistungszentren, Landesstützpunkte und Vereine von Rheinland-Pfalz und Saarland hinter sich lassen
Erfolgreichste Sportler der Rudergesellschaft waren Simon Haible, Christian Ilgen, Felix Bischof mit drei Titeln, Felix Diederichs errang zwei Titel und Maren Maur, Julian Harwardt, Steffen Theisen, David und Alexander Kindsvater, Jannik Teiher und Lorenz Forsmann errangen jeweils einen Titel. Mit zweiten und dritten Plätzen erzielten in den Männer- und Frauen-Viererrennen Katharina und Laura Nitzsche, Theresa Wiesen, Julia Bischof sowie Alexander Diedrich, Florian Stein und Klaus Bischof entscheidende Punkte. Ebenso Emilia Thönnes, Inja Gerhartz, Julia Bischof und Lea Bauer in den Jugendrennen, die erheblich zum Gewinn der Jugendwertung und zum dritten Platz in der Gesamtwertung beitrugen. Der verantwortliche Trainer vor Ort Michael Hippert: „Angesichts zahlreicher knapp verpasster Siege ist es zwar nicht optimal gelaufen, aber unsere Mannschaften haben hart um jede Platzierung gekämpft.“
Bei den gleichzeitig stattfindenden Rennen der „Moselregatta“ kam Eva Haible (U13) auf einen weiteren ersten Rang.

Samstag, 10 August 2019 06:56

Crosslauf der fünften Klassen

geschrieben von

Crosslauf5 19Am Freitag, den 21.06.2019 fanden die Crosslaufmeisterschaften der fünften Klassen des Schuljahres 2018/2019 statt. Die fünf fünften Klassen des KuBa traten auf der nahe gelegenen Crosslaufstrecke über eine Distanz von 1800m gegeneinander an.
Unter optimalen Voraussetzungen konnten die diesjährigen Wettkämpfe bei tollem Wetter und einer frisch gemähten Crosslaufstrecke stattfinden. Unterstützt wurden die Klassen von ihren Patinnen und Paten, die zeitgleich auch als Schiedsrichter die Strecke besetzten.
Dank unserer Schulsanitäter konnten auch kleinere Verletzungen schnell versorgt werden, sodass die Wettkämpfe insgesamt einen sehr erfolgreichen Verlauf genommen haben.
Sportlich durchsetzen konnte sich beim Klassenwettkampf auf der Crosslaufstrecke die Klasse 5e mit einer gelaufenen Durchschnittszeit von 8 Minuten und 53 Sekunden. In die Wertung zur Ermittlung der Durchschnittszeit einer Klasse wurden jeweils die fünf schnellsten Mädchen und die fünf schnellsten Jungen aufgenommen. Mit einem Rückstand von 11 Sekunden auf die Siegerklasse belegte die Klasse 5d den zweiten Rang (Zeit: 9:04). Das Siegerpodest komplettierte die Klasse 5a mit einer Durchschnittszeit von 9 Minuten und 14 Sekunden. Knapp verpasst haben die ersten drei Ränge die Klassen 5c und 5b.
In einer Rundenstaffel, bei der die Crosslaufstrecke in vier etwa gleich große Abschnitte geteilt wurde, gingen abschließend die zwei schnellsten Mädchen und die zwei schnellsten Jungen einer Klasse an den Start. Mit einem Start-Ziel-Sieg setzte sich hierbei die Klasse 5d, angeführt von Startläuferin Sydney Nwokejiobi, durch (weitere LäuferInnen der Klasse 5d: Ariana Eule, Nico Müllers, Nick Pellio). Dank eines fulminanten Endspurts gelang es Maja Martini (Klasse 5b) auf ihrer Teilstrecke noch zwei Plätze gut zu machen und somit den zweiten Rang für ihre Klasse (weiterhin vertreten durch Anna-Lena Ackermann, Justin Keßler und Daniel Geisen) zu sichern. Den dritten Platz belegte die Klasse 5e, vertreten durch Klara Spies, Mia Gödert, Christopher Milles und Linus Pawlik.

Samstag, 10 August 2019 06:51

Simon Haible Deutscher Vizemeister

geschrieben von

Brandenburg 19Simon Haible von der Rudergesellschaft Treis-Karden gewinnt Silber bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften auf dem Beetzsee in Brandenburg.
Bei den Prüfungsregatten in München und Köln hatte Simon Haible jeweils den ersten gesetzten Lauf des Leichtgewichts-Einers U17 gewinnen können und galt als Titelanwärter in dieser Bootsklasse.
Seine Klasse bewies er in Brandenburg auf dem Weg ins Finale, da er hier schon gegen die ärgsten Konkurrenten bestand. Mit einem zweiten Platz im Vorlauf und einem Sieg im Halb-finale zog er ins Finale ein. Hier entschied auf der 1500 Meter Wettkampfstrecke die Tagesform für Timo Strache (Hannover), den er im Halbfinale noch besiegt hatte, und Simon Haib-le kam knapp hinter ihm auf dem Silberplatz ins Ziel.
Die große leistungssportliche Breite unterstrichen die Treis-Kardener Ruderer und Schüler des KuBa mit fünf weiteren Platzierungen unter den „Top-Ten“. Julian Harwardt wurde im Zweier und Vierer U19 Sechster, im Vierer mit Simon Haible. Julia Bischof verfehlte im Einer knapp den Endlauf A und kam im B-Finale auf den dritten Platz. Felix Diederichs kam im Landesauswahl-Achter auf einen ehrbaren sechsten Platz, wie auch Tim Bier im Leichtgewichtszweier mit Johannes Thein (Trier). Beide wurden anschließend für ihre Leistungen im Saisonverlauf zu den U23-Europameisterschaften in Griechenland nominiert. Der talentierte David Kindsvater schied vorzeitig gegen die starke Konkurrenz im Einer U17 aus.

Samstag, 10 August 2019 06:36

Sichtung neuer Ruder-Talente

geschrieben von

Sichtung 19Über 130 Jungen und Mädchen der Klassen 5 und 6 des Kurfürst-Balduin-Gymnasiums nahmen an einem Ruderergometer-Wettkampf teil.
Auf computergesteuerten „Trockenrudergeräten“ im Ruderkeller des Gymnasiums sollten die Schülerinnen und Schüler in acht Minuten eine möglichst weite Strecke zurücklegen.
Bei den Jungen gewann Yannik Teiher vor Ole Leonhard und Ali Msakni. Der Sieg bei den Mädchen ging klar an Madita Frieb-Pries vor Alena Röser und Eva Haible. Die Siegerehrung nahmen Europameister Tim Bier und die Deutschen Vizemeister Simon Haible und Julia Bischof vor. Die Schülerinnen und Schüler, die neben ihrer Kondition eine gute Technik zeigten, haben nun mit einem Ausbildungskurs (Anfänger-AG) begonnen. Die Veranstaltung fand in Kooperation mit der Rudergesellschaft Treis-Karden statt, die das Erlernen des Ruderns und das Fördern von Talenten in einem schlüssigen Konzept anbietet.

Samstag, 10 August 2019 06:25

KuBa-Schüler gewinnen Tickets nach Berlin

geschrieben von
RuJtfOMainz 19Zwei Siege, im Gig-Doppel-Vierer der Altersklasse U18 und im Jungen-Doppelvierer U15, errang das Kurfürst-Balduin-Gymnasium beim Landesentscheid der Schulen von Rheinland-Pfalz.
Schlagmann Simon Haible, Julian Harwardt, David Kindsvater, Felix Diederichs mit Steuerfrau Eva Haible gewannen ihre Konkurrenz mit Vierer-Bestzeit auf der 1000 Meter Wettkampfstrecke und qualifizierten sich zum Herbstfinale Jugend trainiert für Olympia in Berlin. Gleichsam leistungsstark und erfolgreich als Landessieger zeigte sich die Jungen-Mannschaft mit Schlagmann Felix Bischof, Alexander Kindsvater, Yannik Teiher, Christian Ilgen und Steuermann Lorenz Forsmann.
Auch die beiden weiteren Boote des KuBa, der Partnerschule des Sports, wussten mit Silbermedaillen zu überzeugen. Der Mädchen-Vierer mit  Maren Maur, Inja Gerhartz, Lena Gewald, Clara Severin und Steuermann Alexander Kindsvater konnte im Vorlauf den späteren Sieger, die Maria-Ward-Schule Mainz, noch knapp hinter sich lassen und lieferte sich im Finale einen spannenden Bord an Bord-Kampf über die ganze Rennstrecke, den er nur mit Bugballlänge verloren geben musste.
Der Mädchen-Vierer U15 mit Eva Haible, Lea Bauer, Alena Röser, Felicitas Welter und Steuerfrau Susanne Sobol fuhr in einem technisch guten Rennen des Rennvierers auf den Silberrang. Der Jungen-Gig-Vierer U15 mit Tom Herrmann, Silvester Zabokrickij, Johannes Werner, Lorenz Forsmann und Steuerfrau Eva Haible schied im 500 Meter-Rennen bereits im Vorlauf aus dem Wettbewerb aus.
Das Bundesfinale für die „Gold-Boote“ findet im September in Berlin statt. Hier werden sie mit weiteren sechs Booten aus Rheinland-Pfalz gegen die Landessieger der anderen Bundesländer antreten. Das Training der erfolgreichen Mannschaften fand beim Ruder-Kooperationspartner RG Treis-Karden statt.
Samstag, 10 August 2019 06:13

Rudertalente erfolgreich

geschrieben von

Schierstein 192Den zweiten Platz in der Gesamtwertung belegten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Ruder-AGs des Kurfürst-Balduin-Gymnasiums und der RG Treis-Karden bei der Talentregatta im Schiersteiner Hafen von Wiesbaden.
Auf dieser „Kurzstrecken-Regatta mit Wenden“ werden die Gig-Doppelvierer mit Steuermensch vom Schülerruderverband Hessen gestellt, was den Vorteil hat, keinen Bootstransport durchführen zu müssen. In den verschiedenen Rennen, die nach Jungen und Mädchen sowie Fortgeschrittenen und Anfängern eingeteilt waren, erreichte die Jungen-Fortgeschrittenenmannschaft U17 mit Simon Haible, Julian Harwardt, Felix Diederichs, David Kindsvater und Steuerfrau Eva Haible den ersten Platz, wie auch die Fortgeschrittenenmannschaft U15 mit Felix Bischof, Alexander Kindsvater, Yannick Teiher, Christian Ilgen und Steuermann Lorenz Forsmann. Den zweiten Platz mit nur einer Sekunde Rückstand belegte die Fortgeschrittenenmannschaft U 17 Maren Maur, Lena Gewald, Inja Gerhartz, Clara Severin und Steuerfrau Eva Haible. Zwei dritte Plätze und damit auch im Endlauf startend, errangen die Mädchen-Fortgeschrittenenmannschaft U15 mit Eva Haible, Lea Baur, Alena Röser, Felicitas Welter mit Steuerfrau Susanne Sobol und die Anfängermannschaft U15 mit Johannes Werner, Tom Herrmann, Ole Leonhard, Silvester Zabokrickij mit Steuermann Lorenz Forsmann.
Die nächste Herausforderung für die Schulmannschaften des KuBa, der Partnerschule des Sports, ist der Landesentscheid „Jugend trainiert für Olympia“ in Mainz, bei dem es nicht nur um den Landestitel geht, sondern auch um die Fahrkarten zum Bundesfinale in Berlin.

Seite 1 von 8

Das Kurfürst-Balduin-Gymnasium ist eine vierzügige Schule im Herzen des Maifeldes, zwischen Mayen und Koblenz gelegen, in der Nähe der Burg Eltz. Die Trägerschaft hat der Landkreis Mayen-Koblenz.

  • Kurfürst-Balduin-Gymnasium Münstermaifeld
  • +49 (0) 2605 98 01 0
  • sekretariat@kubagym.de
  • Unser Standort

designed by pixenHAHN ...frisches Webha(h)ndwerk ;-)