+49 (0) 2605 98 01 0 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Donnerstag, 26 Juli 2018 11:51

Ausgezeichnete Referate der 10. Klassen

geschrieben von

Methodentraining10 18Inhaltlich abwechslungsreich und an die Schulfächer angelehnt präsentierten die gut vorbereiteten Zehntklässler zum Abschluss ihres Methodentrainings ihre je 15-minütigen Referate der gesamten Jahrgangsstufe.
Sie zeigten dabei, wie vielseitig mediengestützte Vorträge sein können. Unter Einsatz kleiner Videoszenen, animierter Grafiken und insgesamt sehr übersichtlich gestalteter Folien wurden die selbst gewählten Themen vorgestellt. Vorangegangen waren ausführliche Recherchen, auch in der Landesbibliothek Koblenz, sowie gezielte Internetrecherchen und Kurse über mediengestützte Vortragstechniken. Inhaltlich und methodisch gewappnet wurden in jeder zehnten Klasse die besten Referate ausgewählt. Eine zusammen mit einem betreuenden Fachlehrer formulierte Leitfrage stand dabei jeweils im Vordergrund.
Bis ins Finale kamen schließlich Themen wie „Gravitationswellen – leicht zu erfahren, doch warum so schwer nachzuweisen?“, „Wieso wird die Menschheit immer dicker und wie geht man dagegen vor?“, „Albanien – Beitrittskandidat für die EU?“, „Wie groß ist das Problem der Umweltverschmutzung durch Plastik?“.
Eine Jury aus Elternvertretung, Schülervertretung, Lehrern und den Klassensprechern unter der Leitung des Organisators Michael Veit war sich recht schnell einig über die besten Platzierungen und vergab die vom Förderverein gestifteten Preise. Den ersten Preis erhielten Lukas Cruse, Matthias Lief und Lara Wolff (10d) mit dem Thema „Wie zukunftsfähig sind Verbrennungsmotoren?“, die durch gezielte Interaktion die Aufmerksamkeit der Mitschüler während des gesamten Vortrags hoch hielten. Das allseits bekannte Problem „Motivation im Sport – Wie überwinde ich meinen inneren Schweinehund?“ erreichte, präsentiert von Katharina Hommes, Anna Schaub und Hannah Seul (10a) den zweiten Platz. Einen dritten Preis konnten Matthias Berens, Louis Ternes und Maximilian Waskönig (10b) mit dem Problem der „Legalisierung von Cannabis in Deutschland“ erlangen.

Dienstag, 24 Juli 2018 13:42

Besuch der Gedenkstätte Verdun

geschrieben von

Verdun 18Da vor 100 Jahren der erste Weltkrieg zu Ende ging, nahmen die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 12 und ihre Geschichtslehrerinnen und -lehrer dies zum Anlass, die Schlachtfelder um Verdun zu besuchen und die Erfahrungen vor Ort im Geschichtsunterricht aufzuarbeiten.
Hier tobte 1916 eine der verlustreichsten Schlachten des ersten Weltkrieges. Etwa 700.000 Soldaten französischer und deutscher Nation sowie christlicher, jüdischer und muslimischer Religion fanden in einem sinnlosen Kampf der Generalstäbe einen grausamen Tod. Gerade in unserer heutigen weltpolitischen Situation sollte dieses historische Ereignis von nachhaltiger Warnung sein. Unter der kompetenten und schülerorientierten Leitung eines Führers des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge besichtigten Schüler und Lehrer das Gebeinhaus, Fort Vaux, das Memorial und den gänzlich zerstörten Ort Fleury. Im nachfolgenden Fachunterricht wurden die gewonnenen Eindrücke aus Verdun thematisch aufgearbeitet.

AbiKuBa 18„Abi ist Trumpf – Die Asse gehen, die Duraks bleiben“, so das in Anlehnung an das russische Kartenspiel gewählte Motto der diesjährigen Abiturientia, die am vergangenen Freitag durch das Kollegium, Repräsentanten des Schulträgers und der kommunalen Familie sowie Vertreter der Eltern- und Schülerschaft im Beisein ihrer Eltern und Angehörigen in der festlich geschmückten Sporthalle des Gymnasiums mit der Überreichung der Abiturzeugnisse offiziell in einen neuen Lebensabschnitt entlassen wurde.
Das Abi-Motto zeige die hohe Bedeutung, die die 74 Abiturientinnen und Abiturienten dem erreichten Schulabschluss beimessen und dazu eine gehörige Portion gesundes Selbstbewusstsein, betonte der stellvertretende Schulleiter Ralf Thielen in seiner sehr persönlichen und wertschätzenden Ansprache. Dabei ist dieses Selbstbewusstsein seitens der jungen Erwachsenen durchaus berechtigt, weisen doch zahlreiche Abiturzeugnisse hervorragende Leistungen aus. Insgesamt 20 Abiturientinnen und Abiturienten erreichten Notendurchschnitte mit einer Eins vor dem Komma, davon sieben „echte“ Einsen. Dies alleine macht jedoch noch nicht den Trumpf aus, den die Abiturientinnen und Abiturienten in der Hand halten. Mit dem am KuBa erreichten Abitur haben sie nicht nur die (formale) Studierberechtigung, sondern auch eine tatsächliche Studierfähigkeit erreicht, so Ralf Thielen seinerseits ganz selbstbewusst im Namen des Kollegiums.      
Lob und Anerkennung brachten auch der Landrat Dr. Alexander Saftig als kommunaler Vertreter, Monja Spitzley als Vertreterin des Schulelternbeirates sowie Maximilian Haak, Jan Kirchgässner und Frederick Thiele als Vertreter der Schülerschaft in ihren Grußworten an die Abiturientia zum Ausdruck. Horst-Werner Sackenheim hielt die Festansprache für das Kollegium.   
Den musikalischen Rahmen der Feierlichkeiten bildeten Liedbeiträge des KuBa-Chores mit Florian Wilbert am Klavier unter der Leitung von Ulrich Bauer sowie von Alisha Scholl und Shannon Schmitz, deren Sologesang von Michael Lohr gewohnt virtuos auf der Gitarre begleitet wurde.  
Nach den zahlreichen lobenden und anerkennenden Worten schritten die Hauptpersonen der Feier unter dem Applaus der anwesenden Gäste über den roten Teppich zur Bühne, auf der Ralf Thielen die ersehnten Zeugnisse der allgemeinen Hochschulreife an die Abiturientinnen und Abiturienten überreichte. Den Buchgutschein des Landrates für das beste Abitur mit dem Notendurchschnitt 1,0 erhielt Tobias Sesterhenn aus den Händen von Dr. Alexander Saftig.   
Über die Abiturzeugnisse hinaus erhielten zahlreiche Abiturientinnen und Abiturienten Ehrungen und Auszeichnungen für hervorragende Leistungen in den einzelnen Fachbereichen.
Ein Buchpreis sowie eine Urkunde der Deutschen Mathematiker-Vereinigung wurden an Tobias Sesterhenn für seine herausragenden Leistungen im Fach Mathematik überreicht. Eine einjährige Mitgliedschaft in der Deutschen Physikalischen Gesellschaft erhielten Felix Hölzmann, Nils May und Jan Reiser. Marcel Günther bekam über die Mitgliedschaft hinaus ebenfalls einen Buchpreis. Die Leistungen von Lea Siekmann im Fach Biologie wurden mit einer einjährigen Mitgliedschaft im Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin in Deutschland sowie einer Fachzeitschrift belohnt. Mit einem Buchpreis, einer Urkunde sowie einer einjährigen Mitgliedschaft in der Gesellschaft Deutscher Chemiker wurden die herausragenden Leistungen von Marcel Heidl im Fach Chemie ausgezeichnet. MINT-EC-Zertifikate als Anerkennung für langjähriges und verdienstvolles Engagement im MINT-Bereich der Schule wurden an Katharina Brachtendorf, Felix Hölzmann, Annika Könntgen, Rahel Phasen, Lea Siekmann und Julia Simonis vergeben. Einen Buchgutschein, gestiftet von der Buchhandlung im Maifeld für die beste Abiturarbeit im Fach Deutsch, erhielt Ann-Kathrin Fischer. Für ihre Leistungen als beste Schülerin im Fach Geschichte konnten Hannah Fischer eine Urkunde sowie ein Buchpreis des Philologenverbandes überreicht werden. Die Urkunde der Deutschen Gesellschaft für Philosophie und des Fachverbandes Philosophie bekam Lea Siekmann für ihre Leistungen im Fach Philosophie. Nicht zuletzt erhielten Johannes Kirsch und Tobias Sesterhenn Urkunden des Deutschen Altphilologenverbandes für hervorragende Leistungen im Fach Latein.  
Die zahlreichen Auszeichnungen für besondere Verdienste und Leistungen spiegeln das enorme Engagement vieler Schülerinnen und Schüler auch im außerunterrichtlichen Bereich wider, mit dem sie das vielfältige Schulleben am KuBa über viele Jahre mitgestaltet haben.
Buchpreise der Ministerin für vorbildliche Haltung und beispielhaften Einsatz in der Schule erhielten Gülcin Aldemir, Lucia Münstermann und Jonas Weber für ihr Engagement als ehemaliges Schülersprecherteam. Mit dem Buchgutschein des Fördervereins für besonderes Engagement für die Schule wurde die beständige und gewinnbringende Mitarbeit von Stephanie Lellmann in der Schulentwicklungsgruppe ausgezeichnet. Rosen als Auszeichnung und Dank für ihr langjähriges Engagement im AG-Bereich wurden Rebecca Brauweiler, Jolene Daleiden, Christina Kapp, Nils May, Tobias Sesterhenn, Jonas Weber (Big Band), Tabea Adams, Katharina Brachtendorf, Annika Könntgen, Jennifer Könntgen, Diana Velasquez-Chilet (Chor), Nelly Appelhans, Amelie Glück, Lucia Münstermann, Louisa Schneider, Till van Loo (Theater), Marius Hillen (Basketball), Tim Bier, Julia Endres, Eva-Maria Sackenheim, Lorenz Schneiders, Jonas Weber, Theresa Wiesen (Rudern) sowie Jan Reiser und Lea Siekmann (Schulsanitätsdienst) überreicht.   
Am Ende des offiziellen Teils der Feierlichkeiten sprach Johannes Kirsch im Namen der Abiturientinnen und Abiturienten zu den anwesenden Gästen. Mit Wortwitz, dabei auch kritisch, aber im Rückblick sehr wohlwollend und wertschätzend ließ er die Schulzeit am KuBa Revue passieren und verabschiedete die Abiturientia 2018.      
Folgenden Abiturientinnen und Abiturienten gratuliert die Schulgemeinschaft des Kurfürst-Balduin-Gymnasiums ganz herzlich zum Erreichen der allgemeinen Hochschulreife:
Celina Adams, Tabea Adams, Gülcin Aldemir, Nelly Appelhans, Tim Bier, Gabriel Boesen, Katharina Brachtendorf, Rebecca Brauweiler, Paul Brengmann, Juliane Brenner, Julia Brück, Veronika Buling, Nico Christ, Lukas Cyll, Jolene Daleiden, Evelyn Deigel, Julia Endres, Ann-Kathrin Fischer, Hannah Fischer, Luca Fuhrmann, Amelie Glück, Nico Göbel, Kilian Gockeln, Philipp Groiß, Marcel Günther, Celina Heibert, Marcel Heidl, Lara Hellenbrand, Evelyn Henschel, Marius Hillen, Felix Hölzmann, Karolina Jackel, Niklas Jäger, Lukas Jung, Alexander Jungfleisch, Christina Kapp, Annika Kaufmann, Sebastian Kettmann, Johannes Kirsch, Kathleen Klinch, Annika Könntgen, Jennifer Könntgen, Vivien Kramer, Franziska Laux, Stephanie Lellmann, Julia Leyendecker, Nils May, Maximilian Melzer, Simon Meurer, David Muckermann, Antonia Müller, Lucia-Mignon Münstermann, Tim Ostermann, Pauline Pfennigsdorf, Rahel Phasen, Jan Reiser, Philipp Ring, Marius Rink, Nils Rüber, Eva-Maria Sackenheim, Louisa Schneider, Lorenz Schneiders, Clara Schwall, Tobias Sesterhenn, Lea Siekmann, Julia Simonis, Martina Subotic, Luca Thönnes, Till van Loo, Diana Velasquez-Chilet, Chiara Vogel, Jonas Weber, Martin Weinand, Theresa Wiesen.

Dienstag, 24 Juli 2018 13:25

Lateinschüler erneut erfolgreich

geschrieben von

Lateinwettbewerb 18Auch in diesem Jahr brillierten Schüler des Kurfürst–Balduin–Gymnasiums wieder beim landesweiten Altsprachenwettbewerb Certamen Rheno–Palatinum: Marvin Becker (Jahrgangsstufe 12), Johannes Kirsch (Jahrgangsstufe 13) und Tobias Sesterhenn (Jahrgangsstufe 13) gehörten zu denen, die in der ersten Runde des Wettbewerbes hervorragende Klausuren geschrieben haben und sich somit für die zweite Runde des Wettbewerbes qualifizierten. Zu diesem herausragenden Erfolg gratuliert die Schulgemeinschaft sehr herzlich.
Johannes Kirsch und Tobias Sesterhenn verzichteten zugunsten ihres Abiturs auf eine weitere Teilnahme. Marvin Becker verfasste in der zweiten Wettbewerbsrunde eine Hausarbeit zum Thema:  „Senecas politisches Vermächtnis“. Hier steht die Entscheidung noch aus; das KuBa  drückt Marvin Becker hierbei ganz fest die Daumen und wünscht ihm, dass er zur dritten Runde des Wettbewerbes zugelassen wird, wo am Ende ein Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes als Preis winken kann.

Dienstag, 24 Juli 2018 13:14

Felicitas beste Vorleserin

geschrieben von

KreisentscheidVLD 18Mit Felicitas Welter stellt unsere Schule erneut die beste Vorleserin des Landkreises Mayen-Koblenz. Schon vor zwei Jahren siegte das KuBa mit dem Schüler Elias Tetzlaff.
Beim Kreisentscheid des 59. Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels lasen die Siegerinnen und Sieger der Schulentscheide in der Stadtbücherei Mayen am Montag, dem 19. Februar 2018, um die Wette.
Für diesen Vormittag hatten sich insgesamt 20 Kinder aus dem Landkreis qualifiziert. Es wurden viele spannende, aber auch witzige Geschichten vorgelesen, und am Ende war sich die Jury ganz sicher – Felicitas Welter vom Kurfürst-Balduin-Gymnasium aus Münstermaifeld war an diesem Vormittag die beste Vorleserin! Sie überzeugte sowohl mit ihrem Wahltext „Anders“ von Andreas Steinhöfel als auch im Lesen des Fremdtextes, der dem Jugendbuch „Der Wunderling“ von Mira Bartók entnommen war, in Betonung, Lesefluss und Textverständnis. Für die nächste Runde, den Bezirksentscheid heißt es nun: Daumen drücken.
An den regionalen Entscheiden der Städte und Landkreise beteiligen sich bundesweit rund 7000 Schulen. Mit ca. 600 000 Teilnehmern jährlich ist der 1959 ins Leben gerufene Vorlesewettbewerb einer der größten Schülerwettbewerbe Deutschlands. Er wird vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels veranstaltet und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Begeisterung für Bücher in die Öffentlichkeit zu tragen, Freude am Lesen zu wecken sowie die Lesekompetenz von Kindern zu stärken, stehen im Mittelpunkt des Vorlesewettbewerbs.

Dienstag, 24 Juli 2018 12:54

"Science-Fiction - die Zukunft hält Einzug"

geschrieben von

Karneval 18Sind wir hier in der Zukunft oder doch in der Gegenwart im Kurfürst-Balduin-Gymnasium in Münstermaifeld?
Diese Frage konnte sich der ein oder andere nicht Eingeweihte am Dienstagnachmittag auf dem Gelände der Schule wohl stellen.
Futuristisch bekleidete singende und tanzende Kinder waren im Forum oder im Schnee in der Außenwelt des Gymnasiums anzutreffen. Karnevalsdisco der Orientierungsstufe unter dem Motto „Science-Fiction“ war die Erklärung für die unheimlichen Vorgänge auf dem Schulgelände.
Ein besonderes Highlight der Veranstaltung war der Einzug des Kinderprinzenpaares aus Polch, Louisa Königs und Luca Köhnen, beides Kinder der Jahrgangsstufe 5 unseres Gymnasiums. Die beiden wurden unterstützt von den Polcher Funken, 24 Mädels, deren bühnenreife, unter der Betreuung von Alina Gilles einstudierte Tänze das Publikum begeisterten. Alle Akteurinnen sind Mitgliederinnen des Vereins Akademie Polch e.V. und wir sagen „Danke“ für die Bereicherung unserer Veranstaltung!
Wie in jedem Jahr lag die Organisationshoheit in Händen der SV (Schülervertretung), der es wieder gelang, ein bühnenreifes Programm zu präsentieren. Tatkräftige Unterstützung hierbei leisteten neben den Klassenlehrerinnen und –lehrern der Jahrgangsstufe 5 die Klassenpatinnen und –paten sowie die Mitglieder der SV, die gemeinsam alle Besucher aus „der Zukunft“ zu Tanz und Spiel animierten.  
Zum Abschluss der gelungenen Veranstaltung wurden die schönsten Kostüme prämiert und Buchpreise verliehen, die der Förderverein des KuBaGym gestiftet hatte. An dieser Stelle hierfür nochmal ein herzliches Dankeschön. Müde und in friedlicher Eintracht kehrten dann alle Besucherinnen und Besucher aus der Zukunft wieder in den Alltag zurück.

Donnerstag, 15 März 2018 13:33

Digitale Medien am KuBa

geschrieben von

Studientag 18Am Studientag des Kollegiums am 10. Januar haben sich alle Lehrerinnen und Lehrer mit dem Thema "Digitale Medien" beschäftigt. Das theoretische Grundgerüst lieferte am Vormittag Prof. Dr. Aufenanger (Uni Mainz) unter dem Titel "Digitale Bildung in Schule und Unterricht - Potenziale, Chancen und Herausforderungen". Vorträge zum digitalen Angebot des Kreismedienzentrums Mayen und zur Nutzung des MNS+-Schulnetzwerkes schlossen sich in der zentralen Phase an.
Im Praxisteil konnten sich die Kolleginnen und Kollegen des KuBa-Gym in unterschiedlichen Workshops selbst erproben: Einsatz von Tablets im Unterricht, Einsatz von interaktiven Tafeln im Unterricht, Tablet statt Tafel, Dokumentenkamera für Fortgeschrittene, BiBox - Die Bildungsbox für Lehrer und Schüler, Nutzung des MNS+-Schulnetzwerks.
Dieses breit gefächerte Spektrum wurde von allen Lehrerinnen und Lehrern mit ihren unterschiedlichen Voraussetzungen intensiv genutzt und wissbegierig aufgenommen.

Donnerstag, 15 März 2018 13:22

Überwältigende Resonanz auf den Infotag am KuBa

geschrieben von

InfotagHomepageDie Schulgemeinschaft des Kurfürst-Balduin-Gymnasiums bedankt sich bei allen Kindern und deren Eltern für das am Infotag gezeigte Interesse an den unterrichtlichen und außerunterrichtlichen Aktivitäten unserer Schule! Ein herzliches Dankeschön gilt allen, die zum Gelingen des Tages beigetragen haben.

Montag, 29 Januar 2018 14:57

Elternumfrage

geschrieben von

ElternumfrageDie anonyme Umfrage zur Zufriedenheit mit unserer Schule bei den Eltern der Schülerinnen und Schüler der letztjährigen Jahrgangsstufen 7 bis 11 wurde von der Schulentwicklungsgruppe erarbeitet und vor den Sommerferien durchgeführt, um bei den Eltern zu erfragen, inwieweit die Ziele unseres Leitbildes bereits im Schulalltag umgesetzt werden und wo es noch Entwicklungsbereiche gibt.
Insgesamt haben sich 408 Eltern an der Umfrage beteiligt. Das entspricht einer Quote von über 86%. Nochmals ein herzliches Dankeschön an alle Rückmelder!
Ähnliche Fragen werden auch im laufenden Schuljahr an die Schülerinnen und Schüler sowie andere am Schulleben Beteiligte gestellt werden.
In ihren beiden letzten und der nächsten Sitzung beschäftigt(e) sich die Schulentwicklungsgruppe mit den Details dieser Umfrage (neben dem statistischen Material gibt es auch eine Fülle an Freitextrückmeldungen). Die Ergebnisse wurden auch jahrgangsstufenbezogen analysiert und Entwicklungsbereiche ausgemacht. Nun werden konkrete Maßnahmen geplant, die dann den entsprechenden Mitgliedern der Schulgemeinschaft vorgeschlagen werden, um so eine Verbesserung unserer Schule zu erreichen. Alle Interessierten sind zur Mitarbeit herzlich eingeladen.
Hier gelangen Sie zum Fragebogen sowie zur Gesamtschau der Ergebnisse der aktuellen Elternumfrage.

Montag, 29 Januar 2018 14:55

Stadtwandertag der fünften Klassen

geschrieben von

Wanderung5 1Es ist mittlerweile eine gute Tradition am Kurfürst-Balduin-Gymnasium, dass die Fünftklässler an ihrem ersten Wandertag an der neuen Schule die Stadt Münstermaifeld und ihre Geschichte besser kennen lernen.
Vor allem vor dem Hintergrund, dass die meisten Schülerinnen und Schüler aus mehr oder weniger weit entfernt liegenden Orten kommen, stand also auch in diesem Jahr ein interessanter und lehrreicher Vormittag für die fünf Klassen auf dem Programm.
Unter fachkundiger Führung machte man sich, begleitet von den Klassenlehrern und Paten, auf die Reise in vergangene Jahrhunderte und staunte, wie beispielsweise das Lernen am KuBaGym früher aussah – im Seminar für zukünftige Lehrer. Auch ein Besuch in der alten Synagoge durfte nicht fehlen, wo über das Schicksal der jüdischen Bürger in der Zeit des nationalsozialistischen Regimes gesprochen wurde. Nichts für schwache Nerven war der Gang in den Eulenturm, der Einblicke in den Umgang mit so genannten Hexen im Mittelalter gewährte. Und  natürlich durfte die Stiftskirche der Stadt auf dem Programm nicht fehlen. Informationen über den Bau der Kirche, aber auch über ihren Namensgeber, den heiligen Martin, wurden hier gegeben, so dass man sagen kann, dass die Schule nach diesem Stadtwandertag 119 neue, waschechte „Münstermaifelder KuBaner“ in ihrer Mitte hat!
Abgerundet wurde dieser geschichtsträchtige Vormittag durch ein gemeinsames Frühstück in den Klassen, so dass auch das Miteinander und nicht zuletzt der kulinarische Genuss nicht zu kurz kamen!

Seite 1 von 6

Das Kurfürst-Balduin-Gymnasium ist eine vierzügige Schule im Herzen des Maifeldes, zwischen Mayen und Koblenz gelegen, in der Nähe der Burg Eltz. Die Trägerschaft hat der Landkreis Mayen-Koblenz.

  • Kurfürst-Balduin-Gymnasium Münstermaifeld
  • +49 (0) 2605 98 01 0
  • sekretariat@kubagym.de
  • Unser Standort

designed by pixenHAHN ...frisches Webha(h)ndwerk ;-)