+49 (0) 2605 98 01 0 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

2018

2018 (14)

Sonntag, 04 November 2018 10:26

Medaillenregen bei der DJM

geschrieben von

KölnDJM 18Sechs Medaillen in sieben gemeldeten Rennen bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften spiegeln das hohe Leistungsniveau des Rennruderns der Rudergesellschaft Treis-Karden wieder.
Mit zwei Goldmedaillen, drei Silber- und einer  Bronzemedaille ist die RG Treis-Karden erfolgreichster RLP- Verein dieser Titelkämpfe.
Zudem wurden eine Weltmeisterschaftsnominierung für Jonas Wiesen und eine Europameisterschaftsnominierung für Tim Bier ausgesprochen.
Sieben Sportler der RG Treis-Karden waren in verschiedenen Rennen und Renngemeinschaften in Köln gemeldet, die in ihren Altersklassen zum Teil schon hohe Erfolgswahrscheinlichkeiten auf den Gewinn einer Medaille vorweisen konnten.
Der erfahrene Steuermann Jonas Wiesen, „Altmeister“ an den Steuerseilen, hatte im Achter und im Vierer mit Steuermann seine Mannschaften fest im Griff und gewann mit ihnen überlegen zwei Goldmedaillen. Bei der WM U23 in Polen  wird er im „Deutschlandachter U23“ an den Start gehen.
Tim Bier qualifizierte sich durch Einerleistungen in einem Leichtgewichts-Vierer der Renngemeinschaft Treis-Karden, Hamburg und Eberbach, mit dem er die DM-Silbermedaille errang und sich zur Europameisterschaft in Weißrussland qualifizierte.
Der Spitzennachwuchs Julia Bischof errang im Leichtgewichtszweier U19 mit Lea Lützen (Hamburg) in einem spannenden Finale die Bronzemedaille und in Renngemeinschaft mit Mölln und Essen konnte der Zweier auf der 2000 Meter Wettkampfstrecke eine schöne Silbermedaille hinzufügen.
Simon Haible und Julian Harwardt hatten schon bei drei Prüfungsregatten ihre Anwartschaft auf einen Treppchenplatz gezeigt. Im Leichtgewichtszweier U17 fuhren sie auf der 1500 Meter Wettkampfstrecke möglichst ökonomisch und diszipliniert über Vorlauf, Hoffnungslauf und Halbfinale in den Endlauf. Mit höchster Konzentration und Anstrengung ruderten sie sich auf den Silberrang, hinter dem Top-Favoriten aus Koblenz und vor dem Mitfavoriten aus Hameln.
Hanna Walter und Katharina Nitzsche komplettierten den Erfolg mit einem 2. Platz im Kleinen Finale des Leichtgewichts-Zweiers U19.
Trainiert und vor Ort betreut wurden die Ruderinnen und Ruderer von Dominik Keller sowie Dagmar und Michael Hippert. Alle Medaillen und Nominierungen fallen Schülerinnen und Schülern sowie Absolventinnen und Absolventen des KuBa-Gymnasiums zu, mit dem die RG eine fundierte Talentsichtung und Förderung betreibt.

Sonntag, 04 November 2018 10:24

Landessieg mit Berlin-Ticket errudert

geschrieben von

Schierstein 18Einen Sieg im Gig-Doppel-Vierer der Altersklasse U18 errang das KuBa beim Landesentscheid der Schulen von Rheinland-Pfalz.
Schlagmann Simon Haible, Julian Harwardt, Steffen Theisen und Leon Spies mit Steuermann David Kindsvater haben ihre Konkurrenz mit Vierer-Bestzeit auf der 1000 Meter Wettkampfstrecke gewonnen und qualifizierten sich somit zum Herbstfinale Jugend trainiert für Olympia in Berlin.
Auch die beiden anderen Boote des KuBa wussten zu überzeugen und wurden jeweils Silbermedaillengewinner. Der Mädchen-Vierer mit Steuerfrau Paulina Gorges, Schlagfrau Inja Gerhartz, Lena Gewald, Lea Bauer und Julia Trumler und der Jungen-Vierer mit Steuermann Justin Gentner, Schlagmann David Kindsvater, Alexander Kindsvater, Felix Bischof und Christian Ilgen. Das Training der erfolgreichen Mannschaften fand beim Ruder-Kooperationspartner RG Treis-Karden statt.

Sonntag, 04 November 2018 10:20

Elf Siege bei drei Regatten

geschrieben von

Köln 18Elf Siege konnten die Sportlerinnen und Sportler der Rudergesellschaft Treis-Karden, Schüler des KuBa, bei drei Regatten in München, Köln und Heidelberg erringen und sich in der deutschen Spitze platzieren.
Beim ersten deutschlandweiten Leistungsvergleich des Jahres bei der Internationalen Junioren Regatta München auf der Olympiastrecke Oberschleissheim, der größten Juniorenregatta Deutschlands, kamen Julia Bischof im Leichtgewichtseiner U19 und Simon Haible mit Julian Harwardt im Leichtgewichtszweier U17  durch Vorlaufsieg (Bischof) bzw. zweiten Platz (Haible/Harwardt) in den ersten gesetzten Lauf des Sonntags und konnten hier jeweils dritte Plätze erreichen.
Beim zweiten deutschlandweiten Leistungsvergleich auf der Regattabahn in Köln-Fühlingen bestätigten sie ihre Spitzenform. Julia Bischof und Lea Lützen (Hamburg) gewannen deutlich ihr Samstagsrennen und platzierten sich im ersten gesetzten Lauf des Zweiers U19 am Sonntag auf den zweiten Platz. Julia fügte zudem im Leichtgewichts-Einer U19 einen weiteren Sieg hinzu.
Simon Haible und Julian Harwardt gewannen an beiden Regattatagen den Leichtgewichts- Zweier U19 sowie mit dem Spitzenzweier aus Koblenz Tim Scholz und Luca Schneider den Vierer mit Steuermann David Kindsvater. Zudem kamen Katharina Nitzsche und Hanna Walter im Renngemeinschaftsvierer mit Mainz zu einem dritten und vierten Platz.
Zuletzt kamen die Nachwuchssportler der RG Treis-Karden bei der traditionellen Ruderregatta in Heidelberg zu fünf Siegen, vier zweiten Plätzen und einem dritten Platz. In die Siegerliste auf der gut besuchten Regatta trugen sich ein: David Kindsvater im Einer U15, Felix Bischof und Alexander Kindsvater im Zweier U14, Steffen Theisen im Einer U19, Felix Diederichs im Einer U19 und Maren Maur im Einer U19.

Sonntag, 04 November 2018 10:15

Platz eins und zwei für KuBa-Ruderer

geschrieben von

Wiesbaden 18HomepageDen ersten und den zweiten Platz belegte das KuBa mit zwei Vierermannschaften U15 beim Ruder-Talente-Wettbewerb in Wiesbaden.
Die jungen Ruderinnen und Ruderer der „Partnerschule des Sports“, die in der Kooperation mit der Rudergesellschaft Treis-Karden von Timo Sesterhenn und Michael Hippert betreut wurden, kamen jeweils mit Vorlaufsiegen in die A-Endläufe der Regatta. Hier gewannen die Jungen mit großem Vorsprung vor der Konkurrenz aus Rheinland-Pfalz und Hessen. Die Mädchenmannschaft hatte ebenfalls Siegeschance, die aber durch einen Bootsschaden hinfällig wurde.

Dienstag, 24 Juli 2018 13:51

Toller Saisonauftakt in Mannheim

geschrieben von

Mannheim Simon und Julian 3Gleich elf Siege zum Saisonauftakt erruderte sich die Renngruppe der Rudergesellschaft Treis-Karden bei der Mannheimer „Früh-Regatta“ im Mannheimer Hafen über 1500 Meter.
„Gefühlt haben wir alle Rennen gewonnen", so Simon Haible, der an beiden Regattatagen mit vier Siegen den Einer und die Zweier (U17) mit Julian Harwardt gewann. Dieser fügte der Erfolgsbilanz noch zwei zweite Plätze im Einer hinzu. Ebenfalls vier Rennen gewann Julia Bischof in der Altersklasse U19, drei im Einer und einen Sieg mit Hanna Walter im Zweier. Insgesamt kam Hanna noch zu zwei weiteren Siegen im Zweier mit Katharina Nitzsche, die noch einen weiteren ersten Platz im Einer hinzufügte.
Mit zwei zweiten Plätzen im Zweier U19 machten Leon Spies und Steffen Theisen auf sich aufmerksam. Leon fügte noch einen dritten Platz im Einer (U19) hinzu und Steffen einen vierten. Im Männer-Einer kam Florian Stein zu einem dritten und einem vierten Platz.

Dienstag, 24 Juli 2018 13:49

Ruderlager in Saarburg

geschrieben von

Ruderlager 18Wieder einmal war die Rudergesellschaft Treis-Karden beim Saarburger Ruderclub zu Gast. Die jungen Ruder-Talente des KuBa mit ihren Trainern Dominik Keller, Lorenz Schneiders und Michael Hippert konnten die Trainingsplanung bei guten Ruderbedingungen voll erfüllen. Zur vollsten Zufriedenheit verpflegt wurde die 15-köpfige Trainingsgruppe von Jutta und Wolfgang Müntnich, die in Saarburg das Hotel/Restaurant „Villa Keller" betreiben.

Dienstag, 24 Juli 2018 13:41

Anrudern mit Ehrungen und drei Bootstaufen

geschrieben von

Anrudern 18Mitglieder und Freunde der Rudergesellschaft Treis-Karden waren eingeladen, aufs Wasser zu gehen, um die Rudersaison offiziell zu eröffnen.
Zuvor waren am Bootshaus drei erstklassige Boote getauft worden. Ulrike Thönnes gab einem Gig-Einer den Namen „Otto“. Die ehemalige Schulleiterin des KuBa, Madeleine Dazert-Balthasar, und Ulrich Oster von der VR Bank Rhein-Mosel eG tauften zusammen einen Renn-Doppelzweier auf den Namen „Tychicos“. Anschließend gab Hans Senger einem Renneiner den Namen „Pfeilschnell“.
Anlässlich des Anruderns wurden auch erste besondere Erfolge des Vereins gewürdigt. Julia Bischof und ihr Vater Klaus Bischof erhielten für die Deutsche Ergometer-Meisterschaft auf der Langstrecke ein Präsent, wie auch Tim Bier und Simon Haible für die deutsche Ergometer-Vize-Meisterschaft.
Bei sonnigem Frühlingswetter waren nun die drei getauften Boote und die Vereinsbarke auf der Mosel zu sehen. Mit einem gemütlichen Beisammensein auf dem Grillplatz hinter dem Bootshaus klang das Anruderfest aus, das in bewährter Weise von den „Alten Herren“ der Rudergesellschaft ausgerichtet wurde.

Dienstag, 24 Juli 2018 13:36

Neues Outfit für die Mädchenfußball-AG

geschrieben von

Outfit 18Die Mädchenfußball-AG kann sich seit Anfang des Jahres über ein neues Outfit in Form eines Hoodies mit Aufdruck des Schullogos und der persönlichen Initialen freuen.
Nachdem man zu Beginn des Schuljahres schon mit der Qualifikation für den Regionalentscheid für „Jugend trainiert für Olympia“ sportlich für Furore sorgen konnte und sich zunehmend wachsender Beliebtheit erfreut, ist jetzt auch ab-seits des Platzes ein einheitliches Auftreten durch die großzügige finanzielle Unterstützung der Schulgemeinschaft sowie des Fördervereins möglich, für die sich die Betreuer Manfred Zimmer und Markus Weidung recht herzlich bedanken.

Dienstag, 24 Juli 2018 13:25

Abiturient Tim Bier erfolgreich

geschrieben von

Oberhausen 18HomepageTim Bier von der Rudergesellschaft Treis-Karden siegte beim 6km - Langstreckentest von Nordrhein-Westfalen im Leichtgewichts-Männer Einer.
Auf dem Rhein-Herne-Kanal, vorbei am Industriedenkmal „Gasometer“, ruderte er bei leichtem Gegenwind mit einer Zeit von 23 Minuten und 46 Sekunden der Konkurrenz davon. Der KuBa-Abiturient und nationale Spitzensportler zeigte wieder eindrucksvoll, dass Spitzenleistungen im Sport und Abitur zum gleichen Zeitpunkt realisierbar sind.
Im „Fahrwasser“ von Tim Bier kamen auch die beiden weiteren Starter der Rudergesellschaft, beide KuBa-Schüler, zu guten Platzierungen. Julian Harwardt (U17) platzierte sich im Einer mit dem vierten Platz unter dem NRW-Spitzen-Kader und Julia Bischof (U19) kam zu einem fünften Rang.

Dienstag, 24 Juli 2018 13:22

Abiturient Tim Bier erfolgreich

geschrieben von

Oberhausen 18HomepageTim Bier von der Rudergesellschaft Treis-Karden siegte beim 6km - Langstreckentest von Nordrhein-Westfalen im Leichtgewichts-Männer Einer.
Auf dem Rhein-Herne-Kanal, vorbei am Industriedenkmal „Gasometer“, ruderte er bei leichtem Gegenwind mit einer Zeit von 23 Minuten und 46 Sekunden der Konkurrenz davon. Der KuBa-Abiturient und nationale Spitzensportler zeigte wieder eindrucksvoll, dass Spitzenleistungen im Sport und Abitur zum gleichen Zeitpunkt realisierbar sind.
Im „Fahrwasser“ von Tim Bier kamen auch die beiden weiteren Starter der Rudergesellschaft, beide KuBa-Schüler, zu guten Platzierungen. Julian Harwardt (U17) platzierte sich im Einer mit dem vierten Platz unter dem NRW-Spitzen-Kader und Julia Bischof (U19) kam zu einem fünften Rang.

Das Kurfürst-Balduin-Gymnasium ist eine vierzügige Schule im Herzen des Maifeldes, zwischen Mayen und Koblenz gelegen, in der Nähe der Burg Eltz. Die Trägerschaft hat der Landkreis Mayen-Koblenz.

  • Kurfürst-Balduin-Gymnasium Münstermaifeld
  • +49 (0) 2605 98 01 0
  • sekretariat@kubagym.de
  • Unser Standort

designed by pixenHAHN ...frisches Webha(h)ndwerk ;-)