+49 (0) 2605 98 01 0 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

AbiKuBa 18„Abi ist Trumpf – Die Asse gehen, die Duraks bleiben“, so das in Anlehnung an das russische Kartenspiel gewählte Motto der diesjährigen Abiturientia, die am vergangenen Freitag durch das Kollegium, Repräsentanten des Schulträgers und der kommunalen Familie sowie Vertreter der Eltern- und Schülerschaft im Beisein ihrer Eltern und Angehörigen in der festlich geschmückten Sporthalle des Gymnasiums mit der Überreichung der Abiturzeugnisse offiziell in einen neuen Lebensabschnitt entlassen wurde.
Das Abi-Motto zeige die hohe Bedeutung, die die 74 Abiturientinnen und Abiturienten dem erreichten Schulabschluss beimessen und dazu eine gehörige Portion gesundes Selbstbewusstsein, betonte der stellvertretende Schulleiter Ralf Thielen in seiner sehr persönlichen und wertschätzenden Ansprache. Dabei ist dieses Selbstbewusstsein seitens der jungen Erwachsenen durchaus berechtigt, weisen doch zahlreiche Abiturzeugnisse hervorragende Leistungen aus. Insgesamt 20 Abiturientinnen und Abiturienten erreichten Notendurchschnitte mit einer Eins vor dem Komma, davon sieben „echte“ Einsen. Dies alleine macht jedoch noch nicht den Trumpf aus, den die Abiturientinnen und Abiturienten in der Hand halten. Mit dem am KuBa erreichten Abitur haben sie nicht nur die (formale) Studierberechtigung, sondern auch eine tatsächliche Studierfähigkeit erreicht, so Ralf Thielen seinerseits ganz selbstbewusst im Namen des Kollegiums.      
Lob und Anerkennung brachten auch der Landrat Dr. Alexander Saftig als kommunaler Vertreter, Monja Spitzley als Vertreterin des Schulelternbeirates sowie Maximilian Haak, Jan Kirchgässner und Frederick Thiele als Vertreter der Schülerschaft in ihren Grußworten an die Abiturientia zum Ausdruck. Horst-Werner Sackenheim hielt die Festansprache für das Kollegium.   
Den musikalischen Rahmen der Feierlichkeiten bildeten Liedbeiträge des KuBa-Chores mit Florian Wilbert am Klavier unter der Leitung von Ulrich Bauer sowie von Alisha Scholl und Shannon Schmitz, deren Sologesang von Michael Lohr gewohnt virtuos auf der Gitarre begleitet wurde.  
Nach den zahlreichen lobenden und anerkennenden Worten schritten die Hauptpersonen der Feier unter dem Applaus der anwesenden Gäste über den roten Teppich zur Bühne, auf der Ralf Thielen die ersehnten Zeugnisse der allgemeinen Hochschulreife an die Abiturientinnen und Abiturienten überreichte. Den Buchgutschein des Landrates für das beste Abitur mit dem Notendurchschnitt 1,0 erhielt Tobias Sesterhenn aus den Händen von Dr. Alexander Saftig.   
Über die Abiturzeugnisse hinaus erhielten zahlreiche Abiturientinnen und Abiturienten Ehrungen und Auszeichnungen für hervorragende Leistungen in den einzelnen Fachbereichen.
Ein Buchpreis sowie eine Urkunde der Deutschen Mathematiker-Vereinigung wurden an Tobias Sesterhenn für seine herausragenden Leistungen im Fach Mathematik überreicht. Eine einjährige Mitgliedschaft in der Deutschen Physikalischen Gesellschaft erhielten Felix Hölzmann, Nils May und Jan Reiser. Marcel Günther bekam über die Mitgliedschaft hinaus ebenfalls einen Buchpreis. Die Leistungen von Lea Siekmann im Fach Biologie wurden mit einer einjährigen Mitgliedschaft im Verband Biologie, Biowissenschaften und Biomedizin in Deutschland sowie einer Fachzeitschrift belohnt. Mit einem Buchpreis, einer Urkunde sowie einer einjährigen Mitgliedschaft in der Gesellschaft Deutscher Chemiker wurden die herausragenden Leistungen von Marcel Heidl im Fach Chemie ausgezeichnet. MINT-EC-Zertifikate als Anerkennung für langjähriges und verdienstvolles Engagement im MINT-Bereich der Schule wurden an Katharina Brachtendorf, Felix Hölzmann, Annika Könntgen, Rahel Phasen, Lea Siekmann und Julia Simonis vergeben. Einen Buchgutschein, gestiftet von der Buchhandlung im Maifeld für die beste Abiturarbeit im Fach Deutsch, erhielt Ann-Kathrin Fischer. Für ihre Leistungen als beste Schülerin im Fach Geschichte konnten Hannah Fischer eine Urkunde sowie ein Buchpreis des Philologenverbandes überreicht werden. Die Urkunde der Deutschen Gesellschaft für Philosophie und des Fachverbandes Philosophie bekam Lea Siekmann für ihre Leistungen im Fach Philosophie. Nicht zuletzt erhielten Johannes Kirsch und Tobias Sesterhenn Urkunden des Deutschen Altphilologenverbandes für hervorragende Leistungen im Fach Latein.  
Die zahlreichen Auszeichnungen für besondere Verdienste und Leistungen spiegeln das enorme Engagement vieler Schülerinnen und Schüler auch im außerunterrichtlichen Bereich wider, mit dem sie das vielfältige Schulleben am KuBa über viele Jahre mitgestaltet haben.
Buchpreise der Ministerin für vorbildliche Haltung und beispielhaften Einsatz in der Schule erhielten Gülcin Aldemir, Lucia Münstermann und Jonas Weber für ihr Engagement als ehemaliges Schülersprecherteam. Mit dem Buchgutschein des Fördervereins für besonderes Engagement für die Schule wurde die beständige und gewinnbringende Mitarbeit von Stephanie Lellmann in der Schulentwicklungsgruppe ausgezeichnet. Rosen als Auszeichnung und Dank für ihr langjähriges Engagement im AG-Bereich wurden Rebecca Brauweiler, Jolene Daleiden, Christina Kapp, Nils May, Tobias Sesterhenn, Jonas Weber (Big Band), Tabea Adams, Katharina Brachtendorf, Annika Könntgen, Jennifer Könntgen, Diana Velasquez-Chilet (Chor), Nelly Appelhans, Amelie Glück, Lucia Münstermann, Louisa Schneider, Till van Loo (Theater), Marius Hillen (Basketball), Tim Bier, Julia Endres, Eva-Maria Sackenheim, Lorenz Schneiders, Jonas Weber, Theresa Wiesen (Rudern) sowie Jan Reiser und Lea Siekmann (Schulsanitätsdienst) überreicht.   
Am Ende des offiziellen Teils der Feierlichkeiten sprach Johannes Kirsch im Namen der Abiturientinnen und Abiturienten zu den anwesenden Gästen. Mit Wortwitz, dabei auch kritisch, aber im Rückblick sehr wohlwollend und wertschätzend ließ er die Schulzeit am KuBa Revue passieren und verabschiedete die Abiturientia 2018.      
Folgenden Abiturientinnen und Abiturienten gratuliert die Schulgemeinschaft des Kurfürst-Balduin-Gymnasiums ganz herzlich zum Erreichen der allgemeinen Hochschulreife:
Celina Adams, Tabea Adams, Gülcin Aldemir, Nelly Appelhans, Tim Bier, Gabriel Boesen, Katharina Brachtendorf, Rebecca Brauweiler, Paul Brengmann, Juliane Brenner, Julia Brück, Veronika Buling, Nico Christ, Lukas Cyll, Jolene Daleiden, Evelyn Deigel, Julia Endres, Ann-Kathrin Fischer, Hannah Fischer, Luca Fuhrmann, Amelie Glück, Nico Göbel, Kilian Gockeln, Philipp Groiß, Marcel Günther, Celina Heibert, Marcel Heidl, Lara Hellenbrand, Evelyn Henschel, Marius Hillen, Felix Hölzmann, Karolina Jackel, Niklas Jäger, Lukas Jung, Alexander Jungfleisch, Christina Kapp, Annika Kaufmann, Sebastian Kettmann, Johannes Kirsch, Kathleen Klinch, Annika Könntgen, Jennifer Könntgen, Vivien Kramer, Franziska Laux, Stephanie Lellmann, Julia Leyendecker, Nils May, Maximilian Melzer, Simon Meurer, David Muckermann, Antonia Müller, Lucia-Mignon Münstermann, Tim Ostermann, Pauline Pfennigsdorf, Rahel Phasen, Jan Reiser, Philipp Ring, Marius Rink, Nils Rüber, Eva-Maria Sackenheim, Louisa Schneider, Lorenz Schneiders, Clara Schwall, Tobias Sesterhenn, Lea Siekmann, Julia Simonis, Martina Subotic, Luca Thönnes, Till van Loo, Diana Velasquez-Chilet, Chiara Vogel, Jonas Weber, Martin Weinand, Theresa Wiesen.

Dienstag, 24 Juli 2018 13:25

Lateinschüler erneut erfolgreich

geschrieben von

Lateinwettbewerb 18Auch in diesem Jahr brillierten Schüler des Kurfürst–Balduin–Gymnasiums wieder beim landesweiten Altsprachenwettbewerb Certamen Rheno–Palatinum: Marvin Becker (Jahrgangsstufe 12), Johannes Kirsch (Jahrgangsstufe 13) und Tobias Sesterhenn (Jahrgangsstufe 13) gehörten zu denen, die in der ersten Runde des Wettbewerbes hervorragende Klausuren geschrieben haben und sich somit für die zweite Runde des Wettbewerbes qualifizierten. Zu diesem herausragenden Erfolg gratuliert die Schulgemeinschaft sehr herzlich.
Johannes Kirsch und Tobias Sesterhenn verzichteten zugunsten ihres Abiturs auf eine weitere Teilnahme. Marvin Becker verfasste in der zweiten Wettbewerbsrunde eine Hausarbeit zum Thema:  „Senecas politisches Vermächtnis“. Hier steht die Entscheidung noch aus; das KuBa  drückt Marvin Becker hierbei ganz fest die Daumen und wünscht ihm, dass er zur dritten Runde des Wettbewerbes zugelassen wird, wo am Ende ein Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes als Preis winken kann.

Dienstag, 24 Juli 2018 13:25

Abiturient Tim Bier erfolgreich

geschrieben von

Oberhausen 18HomepageTim Bier von der Rudergesellschaft Treis-Karden siegte beim 6km - Langstreckentest von Nordrhein-Westfalen im Leichtgewichts-Männer Einer.
Auf dem Rhein-Herne-Kanal, vorbei am Industriedenkmal „Gasometer“, ruderte er bei leichtem Gegenwind mit einer Zeit von 23 Minuten und 46 Sekunden der Konkurrenz davon. Der KuBa-Abiturient und nationale Spitzensportler zeigte wieder eindrucksvoll, dass Spitzenleistungen im Sport und Abitur zum gleichen Zeitpunkt realisierbar sind.
Im „Fahrwasser“ von Tim Bier kamen auch die beiden weiteren Starter der Rudergesellschaft, beide KuBa-Schüler, zu guten Platzierungen. Julian Harwardt (U17) platzierte sich im Einer mit dem vierten Platz unter dem NRW-Spitzen-Kader und Julia Bischof (U19) kam zu einem fünften Rang.

Dienstag, 24 Juli 2018 13:22

Abiturient Tim Bier erfolgreich

geschrieben von

Oberhausen 18HomepageTim Bier von der Rudergesellschaft Treis-Karden siegte beim 6km - Langstreckentest von Nordrhein-Westfalen im Leichtgewichts-Männer Einer.
Auf dem Rhein-Herne-Kanal, vorbei am Industriedenkmal „Gasometer“, ruderte er bei leichtem Gegenwind mit einer Zeit von 23 Minuten und 46 Sekunden der Konkurrenz davon. Der KuBa-Abiturient und nationale Spitzensportler zeigte wieder eindrucksvoll, dass Spitzenleistungen im Sport und Abitur zum gleichen Zeitpunkt realisierbar sind.
Im „Fahrwasser“ von Tim Bier kamen auch die beiden weiteren Starter der Rudergesellschaft, beide KuBa-Schüler, zu guten Platzierungen. Julian Harwardt (U17) platzierte sich im Einer mit dem vierten Platz unter dem NRW-Spitzen-Kader und Julia Bischof (U19) kam zu einem fünften Rang.

Dienstag, 24 Juli 2018 13:20

Hockeyturnier der Ruderjugend

geschrieben von

HockeyturnierIn der KuBa-Sporthalle fand das gemeinsame Winter-Hockeyturnier der Ruderjugend der RG Treis-Karden und den Ruder-AG-Teilnehmern des Gymnasiums statt. Unter der Aufsicht der Sportlehrer Timo Sesterhenn und Michael Hippert und unter der eigenverantwortlichen Durchführung der Jugendlichen wurde das Spiel mit vier Mannschaften nach den Regeln des „Unihockey“-Spiels durchgeführt. Die Teilnehmer aus den Gruppen der Anfänger, Fortgeschrittenen und Rennruderer erhielten Urkunden und nutzten die Gelegenheit, sich im sportlichen Wettkampf näher kennen zu lernen.

Dienstag, 24 Juli 2018 13:17

Forschen mit MINT-EC in Berlin

geschrieben von

MINT400 18HomepageDie Schülerinnen Katharina Brachtendorf, Lea Siekmann, Julia Simonis und Rahel Phasen nahmen mit ihren Lehrern Dr. Jörg Kreutz und Wolfgang Schäfer am 22. und 23. Februar 2018 an der „MINT400 – Das Hauptstadtforum von MINT-EC“ am Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin teil. Sie erlebten zwei spannende Tage in Berlin, gemeinsam mit insgesamt 50 Lehrkräften und 350 Schülerinnen und Schülern von MINT-EC-Schulen aus ganz Deutschland.
Am ersten Tag der MINT400 informierten sich die 400 Teilnehmenden bei den rund 30 Ausstellern aus Wirtschaft und Wissenschaft auf dem Bildungsmarkt über Studien- und Berufsoptionen, Fortbildungsmöglichkeiten und außerschulische Bildungsangebote. Nach einer Keynote Speech über Mathematik in der Krebsforschung von Prof. Dr. Jana Wolf von der Forschungsgruppe Immune Regulation and Cancer am MDC widmeten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer verschiedenen hochaktuellen Fachvorträgen und entwickelten zuletzt eigene Programme in der Veranstaltung “Go Digital Night von SAP Young Thinkers”.
Am zweiten MINT400-Tag besuchten unsere Schülerinnen zwei von den 30 in Berlin angebotenen Workshops. Lea, Katharina und Rahel nahmen an dem Workshop „Praxisnahe Informatik im IT-Systems Engineering“ teilg, der im Hasso-Plattner Institut für Digital Engineering GmbH in Potsdam stattfand. „Dort haben wir mit einer vereinfachten Version von Java Skript einen Caliope so programmiert, dass wir es am Ende als Spiel in der Gruppe testen konnten. Besonders gefallen hat uns die Praxisnähe und das selbstständige Arbeiten, wobei wir kompetente Unterstützung von derzeitigen Studenten erhielten.
Währenddessen besuchte Julia den Workshop „Neurobiologie - Vom Verhalten zu den Neuronen“, der von dem Schülerlabor NatLab FU Berlin gestaltet wurde. „Es wurden drei verschiedene Experimente angeboten, in denen man verschiedene Bereiche der Neurobiologie erforschen konnte. Besonders interessant war hierbei der Einblick in die wissenschaftliche Arbeitsweise und die selbstständige Durchführung der verschiedenen Versuche.“
Ihren Abschluss fand die MINT400 in der von Shary Reeves (Wissen macht Ah!) moderierten Abendveranstaltung. Nach der Keynote Speech von der 28-jährigen Miriam Neubauer, Managing Director bei Catena Capital, Investorin und Accelerator von Blockchain und Crypto-Firmen, „Wie Blockchain und Cryptocurrencies deine Welt verändern werden“, wurden die erfolgreichsten Schülerinnen und Schüler im Internationalen Chemiewettbewerb des Royal Australian Chemical Institute ausgezeichnet. Die MINT-EC-Schülerinnen und -Schüler vertreten Deutschland exklusiv in dem Wettbewerb. Abschließend wurden die besten drei Beiträge im englischsprachigen Videowettbewerb MINT-EC SchoolSlam mit British Council geehrt.
Wir waren von der gebotenen hochaktuellen Vielfalt neuester Forschung und dem vom MINT-EC organisierten Programm sehr beeindruckt.

Dienstag, 24 Juli 2018 13:14

Felicitas beste Vorleserin

geschrieben von

KreisentscheidVLD 18Mit Felicitas Welter stellt unsere Schule erneut die beste Vorleserin des Landkreises Mayen-Koblenz. Schon vor zwei Jahren siegte das KuBa mit dem Schüler Elias Tetzlaff.
Beim Kreisentscheid des 59. Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels lasen die Siegerinnen und Sieger der Schulentscheide in der Stadtbücherei Mayen am Montag, dem 19. Februar 2018, um die Wette.
Für diesen Vormittag hatten sich insgesamt 20 Kinder aus dem Landkreis qualifiziert. Es wurden viele spannende, aber auch witzige Geschichten vorgelesen, und am Ende war sich die Jury ganz sicher – Felicitas Welter vom Kurfürst-Balduin-Gymnasium aus Münstermaifeld war an diesem Vormittag die beste Vorleserin! Sie überzeugte sowohl mit ihrem Wahltext „Anders“ von Andreas Steinhöfel als auch im Lesen des Fremdtextes, der dem Jugendbuch „Der Wunderling“ von Mira Bartók entnommen war, in Betonung, Lesefluss und Textverständnis. Für die nächste Runde, den Bezirksentscheid heißt es nun: Daumen drücken.
An den regionalen Entscheiden der Städte und Landkreise beteiligen sich bundesweit rund 7000 Schulen. Mit ca. 600 000 Teilnehmern jährlich ist der 1959 ins Leben gerufene Vorlesewettbewerb einer der größten Schülerwettbewerbe Deutschlands. Er wird vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels veranstaltet und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Begeisterung für Bücher in die Öffentlichkeit zu tragen, Freude am Lesen zu wecken sowie die Lesekompetenz von Kindern zu stärken, stehen im Mittelpunkt des Vorlesewettbewerbs.

Dienstag, 24 Juli 2018 13:04

Ruder-Talente in Sicht

geschrieben von

Sichtung 18Homepage57 am Rudern interessierte Jungen und Mädchen der Klassen 6 des Kurfürst-Balduin-Gymnasiums nahmen an einem Ruderergometer-Wettkampf teil.
Auf den computergesteuerten „Trockenrudergeräten“ in der Sporthalle des Gymnasiums sollten die Schüler 12 Minuten eine möglichst weite Strecke zurücklegen. Mit Hilfe der Fortgeschrittenen der Ruder-AG und unter den kritischen Augen der Sportlehrer Timo Sesterhenn und Michael Hippert gewann bei den Jungen Felix Bischof vor Levin Wey und Gus Cumler. Der Sieg bei den Mädchen ging klar an Jana Schwindenhammer vor Sophia Simka und Lea Mechlinski.
Die Klassenwertung gewann die 6d vor der 6c, 6a und 6b. Mit 21 Schülerinnen und Schülern stellte die Klasse 6a die meisten Starterinnen und Starter.
Die Veranstaltung fand in Kooperation mit der Rudergesellschaft Treis-Karden statt, die das Erlernen des Ruderns und das Fördern von Talenten in einem schlüssigen Konzept anbietet.

Dienstag, 24 Juli 2018 13:02

Ruderlager in Duisburg

geschrieben von

Duisburg 18HomepageZu einem 5-tägigen Ruderlager über die Fastnachtstage war der Jugend-Kader mit Sportlehrer Michael Hippert nach Duisburg gereist.
Auf der Regattabahn Duisburg-Wedau fanden die jungen Sportler der Rudergesellschaft Treis-Karden und der Ruder-AG des KuBa-Gymnasiums beste Ruderbedingungen. Als Gäste des Duisburger RV konnten sich die jungen Sportler optimal für die anstehenden Regatten und Leistungstests vorbereiten und auch einen Teil des umstrukturierten Ruhrgebiets kennen lernen.

Dienstag, 24 Juli 2018 12:59

Mathe-Cracks am KuBa

geschrieben von

LWMathe 17Homepage29 Schülerinnen und Schüler unserer Mint-EC-Schule nahmen in diesem Jahr an der ersten Runde des Landeswettbewerbs Mathematik teil.
Dieser findet jährlich an rheinland-pfälzischen Schulen statt und geht über insgesamt drei Runden. Der Wettbewerb richtet sich in erster Linie an Schülerinnen und Schüler der Klasse 8, aber auch an mathematisch besonders interessierte Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7 und 6.
Alle Teilnehmenden stellten während eines 90 - minütigen Tests ihre mathematischen Fähigkeiten unter Beweis. Acht von ihnen wurden mit Preisen ausgezeichnet und haben sich somit für die zweite Runde im nächsten Schuljahr qualifiziert. Unter den Preisträgern waren diesmal auch ein Schüler der Klasse 7 und sogar ein Schüler der Klasse 6. Neben insgesamt sechs dritten Plätzen (Jakob Veit 6d; Justin Gentner 7b; Selina Drescher 8b; Jule Thelen 8b Miguel Föhr 8c und Jonas Hansen 8c) gab es auch noch zwei erste Plätze (Selina Gerhartz 8b und Aurelia Steffens 8c).
Der stellvertretende Schulleiter Ralf Thielen und die betreuende Lehrerin Heike Nolden gratulierten in einer kleinen Feierstunde allen Preisträgerinnen und Preisträgern zu ihrem Erfolg. Als Anerkennung für ihre Leistung erhielten diese neben einer Urkunde auch ein mathematisches Knobelspiel.

Seite 4 von 25

Das Kurfürst-Balduin-Gymnasium ist eine vierzügige Schule im Herzen des Maifeldes, zwischen Mayen und Koblenz gelegen, in der Nähe der Burg Eltz. Die Trägerschaft hat der Landkreis Mayen-Koblenz.

  • Kurfürst-Balduin-Gymnasium Münstermaifeld
  • +49 (0) 2605 98 01 0
  • sekretariat@kubagym.de
  • Unser Standort

designed by pixenHAHN ...frisches Webha(h)ndwerk ;-)