+49 (0) 2605 98 01 0 Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Latein

colosseum

Salvete discipuli, salvete parentes et omnes, qui nos visitant

Vorbemerkungen

Trotz häufiger Aussagen wie „Was soll man heute noch mit dieser toten Sprache?“ erfreut Latein sich an unserer Schule nach wie vor großer Beliebtheit. Viele Schüler eines Jahrganges wählen am Ende der Orientierungsstufe seit Jahren die „Muttersprache Europas“ und die Sprache der Wissenschaft als zweite Fremdsprache.
Latein wird am Kurfürst-Balduin-Gymnasium in unterschiedlichen Organisationsformen unterrichtet:

Klasse 6 – 11

In den Jahrgangsstufen 6 – 9 wird das Basiswissen im 4-stündigen Unterricht vermittelt. Ab der zweiten Hälfte der 9. Jahrgangsstufe beschäftigt sich der Lateinunterricht neben der Festigung der Sprachkenntnisse mit Originallektüren. Wählt der Schüler das Fach Latein nicht mehr in der Oberstufe, werden ihm „Lateinkenntnisse“ bescheinigt.
Im Grundkurs der Jahrgangsstufe 11 werden die Grammatikkenntnisse weiter vertieft und die Einblicke in die römische Welt durch verschiedene Originallektüren erweitert. Wer den Lateinunterricht der Jahrgangsstufe 11 mit mindestens 5 Punkten abschließt, hat die Abschlussqualifikation „Latinum“ erreicht.
Hat der Schüler 4 Punkte und weniger, kann er zum Erwerb des „Latinums“ die Sprache als zweites „Freibereichsfach“ wählen. Hat er einen Kurs mit mindestens 5 Punkten abgeschlossen, wird auch ihm die Abschlussqualifikation bescheinigt.

Klasse 9 – 13

Ab Jahrgangsstufe 9 kann Latein als dritte Fremdsprache gewählt werden. Zum Erreichen des „Latinums“ muss das Fach durchgehend belegt werden und am Ende der 13. Klasse mit mindestens 5 Punkten abgeschlossen werden. Strebt der Schüler die Abschlussqualifikation „Großes Latinum“ an, muss er seine Lateinkenntnisse in einer besonderen Klausur nachweisen; auch dieser Leistungsnachweis erfordert zur Abschlussqualifikation mindestens 5 Punkte. Das Latinum ist derzeit an vielen Universitäten eine Zulassungsvoraus-setzung für zahlreiche Studienfächer wie z. B. Deutsch, Geschichte, Englisch, Französisch, Italienisch oder Spanisch. Nützlich bzw. erforderlich sind fundierte Lateinkenntnisse für zahlreiche weitere Studiengänge wie z. B. Pharmazie, Medizin, Philosophie, Theologie und Rechtswissenschaften. Auch die meisten rein universitären Abschlüsse (Magister Artium oder Promotion) setzen in der Regel Lateinkenntnisse voraus – zumindest im geisteswissen-schaftlichen Bereich. Der spätere Erwerb von Lateinkenntnissen bzw. des Latinums kostet viel Zeit und Energie, die dem eigentlichen Studium entzogen werden.

Unterrichtswerk

In unserer Schule wird ab dem Schuljahr 2014/15 mit dem Lehrwerk "via mea" des Cornelsen-Verlag gearbeitet. Bereits laufende Kurse verwenden das auslaufende Lehrbuch „Actio" von Klett. Ab der zweiten Hälfte der Jahrgangsstufe 9 ergänzt eine Lateingrammatik den Unterricht.

Unterrichtet wird nach den gültigen Lehrplänen . Die Abiturprüfungen richten sich nach den EPA für das Fach Latein.

Vernetzung

Die Fachkollegen planen für die Lateinschüler des Kurfürst–Balduin–Gymnasiums folgende Fahrten zur Veranschaulichung des im Unterricht Erlernten:

  •  Fahrten nach Mainz und Trier (Sekundarstufe I)
  •  Freiwillige Studienfahrt nach Rom (Jahrgangsstufe 12)

Lehrerinnen und Lehrer

Im Schuljahr 2014/15 unterrichten eine Lehrerin und drei Lehrer Latein am Kurfürst-Balduin-Gymnasium: 1. Baeger, A.: M, L, If
2. Falterbaum, B.: L, D
3. Kliemt, St.: L, kR, G
4. Sackenheim, H.-W.: L, G  (Fachkonferenzleitung)

Links

Das Kurfürst-Balduin-Gymnasium ist eine vierzügige Schule im Herzen des Maifeldes, zwischen Mayen und Koblenz gelegen, in der Nähe der Burg Eltz. Die Trägerschaft hat der Landkreis Mayen-Koblenz.

  • Kurfürst-Balduin-Gymnasium Münstermaifeld
  • +49 (0) 2605 98 01 0
  • sekretariat@kubagym.de
  • Unser Standort

designed by pixenHAHN ...frisches Webha(h)ndwerk ;-)